Bildstrecke:Mode-Mann Lennon

Yoko Ono will das Erbe ihres Mannes wahren - und klagt gegen die Veröffentlichung von kompromittierendem Videomaterial über John Lennon. In der Öffentlichkeit hatte der Musiker viele Gesichter.

18 Bilder

-

Quelle: SZ

1 / 18

Yoko Ono will das Erbe ihres Mannes wahren - und klagt gegen die Veröffentlichung von kompromittierendem Videomaterial über John Lennon.

Aber auch in der Öffentlichkeit hatte der Musiker viele Gesichter: Brav bis bieder: Beatle John Lennon mit Frau Cynthia 1964

Foto: AP

-

Quelle: SZ

2 / 18

Eine enge Jeans trug Lennon, als er 1965 von der Queen zum Member of the British Empire (MBE) ernannt wurde. Das Sakko spannte ein bisschen, der Beatles-Frontmann hatte damals eine Neigung zur Korpulenz.

Foto: AP

-

Quelle: SZ

3 / 18

Zwei Jahre später dominierte schon Flower Power den Lennon-Look. Ein Vorbote zur Hippie-Zeit. Sohn Julian ist dagegen ganz klassisch angezogen.

Foto: AP

-

Quelle: SZ

4 / 18

Was ist denn das? Der linke Friedensapostel Lennon im Pelzmantel. Geht gar nicht. Frau Ono braucht das nicht, sie hat ja wallende Haarpracht. Am schicksten ist hier eindeutig Söhnchen Julian.

Foto: AP

-

Quelle: SZ

5 / 18

Schick in den Knast: Schwarz-Weiß waren Lennon und seine neue Freundin Yoko Ono gekleidet, als sie 1968 wegen Marijuana-Besitz verhaftet wurden.

Foto: AP

-

Quelle: SZ

6 / 18

Jesus! Lennon in unschuldigem Weiß.

Foto: AP

-

Quelle: SZ

7 / 18

Aber im Anzug machte der gute John schon eine gute Figur. Mal von den weißen Turnschuhen abgesehen.

Foto: AP

-

Quelle: SZ

8 / 18

Ein Foto mit Seltenheitswert: John Lennon mit Militärjacke. Und das 1969, wo er doch wochenlang vom Bett aus für den Frieden demonstriert hatte.

Foto: AP

-

Quelle: SZ

9 / 18

That's rock'n'roll! Nur das Hemd spannt mal wieder.

Foto: dpa

-

Quelle: SZ

10 / 18

Ein grober Verstoß gegen den Partnerlook: Während Lennon wie ein College-Student im Urlaub aussieht, kommt Yoko Ono fast wie eine Domina daher. Aber sie war ja auch ziemlich dominant.

Foto: AP

-

Quelle: SZ

11 / 18

Ein Rückfall in biedere Zeiten: Die weißen Anzüge standen Lennon deutlich besser. Aber vor Gericht muss es eben ein bisschen seriöser sein.

Foto: AP

-

Quelle: SZ

12 / 18

Wie ein Untergrundkämpfer. Mit diesem Outfit hätte Lennon gut zur IRA gepasst, die er finanziell unterstützt haben soll. Jahre später kopierte Liam Gallagher von Oasis diesen Look.

Foto: AP

-

Quelle: SZ

13 / 18

Jetzt wissen wir, woher Deutsche Bank-Chef Josef Ackermann seine Geste im Mannesmann-Prozess herhat. Nachdem Lennon im Banker-Outfit das Victory-Zeichen vormachte, muss Ackermann das für salonfähig gehalten haben.

Foto: AP

-

Quelle: SZ

14 / 18

Als Cowboy im Zebra-Look.

Foto: AP

-

Quelle: SZ

15 / 18

Wie ein Wanderer auf der Waltz. Auch als Kaminkehrer würde Lennon hier durchgehen.

Foto: AP

-

Quelle: SZ

16 / 18

So geht Lennon auch als Existenzialist durch.

Foto: AP

-

Quelle: SZ

17 / 18

Auch im Frack machte Lennon eine gute Figur.

Foto: AP

-

Quelle: SZ

18 / 18

Lichtgestalt Lennon mit leuchtendem weißen Schal. Und Frau Ono schaut auch ganz erleuchtet.

Foto: AP

Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB