bedeckt München 22°

Bildstrecke:Jungfraubahn: Zug zum Himmel

Bislang können Bergtouristen in zwei Stunden mit der Zahnradbahn zum Jungfraujoch fahren, bald dauert es womöglich nur noch zehn Minuten.

6 Bilder

Jungfraujoch

Quelle: SZ

1 / 6

Bislang können Bergtouristen in zwei Stunden mit der Zahnradbahn zum Jungfraujoch fahren, bald dauert es womöglich nur noch zehn Minuten: Die Jungfraubahn Holding AG will das weltweit längste Tunnel-Listsystem in den Fels sprengen, in dem ein Schnellaufzug Touristen auf das Joch hieven soll.

Foto: Jungfraubahn

Jungfraujoch

Quelle: SZ

2 / 6

Wird das Projekt verwirklicht, könnte der Besuch des Jungfraujochs ein Halbtagesausflug und damit für Touristen noch interessanter werden. Wer mehr Zeit mitbringt, kann jetzt schon die Fahrt mit Ausblick genießen: Zwischen Eiger und Mönch schiebt sich jetzt die Bahn nach oben.

Foto: Jungfraubahn

Jungfraujoch

Quelle: SZ

3 / 6

Auf der Strecke hat man einen atemberaubenden Blick auf das Eismeer. Ziel ist der höchstgelegene Bahnhof Europas auf 3580 Metern.

Foto: Jungfraubahn

Top of Europe

Quelle: SZ

4 / 6

Die Bahnfahrer - 702.000 waren es vergangenes Jahr - überwinden eine Höhe von 2600 Metern.

Foto: Jungfraubahn

Jungfraubahn

Quelle: SZ

5 / 6

Fernblick vom Plateau auf den Aletschgletscher: Das Gletscherrestaurant "Top of Europe" thront über dem steilen Abhang.

Foto: Jungfraubahn

Top of Europe

Quelle: SZ

6 / 6

Wenn der Tunnel-Lift gebaut wird, werden noch mehr Menschen das "Top of Europe" nur wenig unterhalb des Gipfels besuchen.

Foto: Jungfraubahn

(sueddeutsche.de/sonn)

Zur SZ-Startseite