Als erste Frau steht Monika Harms seit Mai an der Spitze der von Männern dominierten Bundesanwaltschaft. Keine drei Monate nach ihrem Antritt als Generalbundesanwältin musste sich die Nachfolgerin von Kay Nehm beweisen, als Anfang August in Regionalzügen von Köln nach Aachen und Koblenz zwei Kofferbomben gefunden wurden. Zweieinhalb Wochen später konnte Harms die Festnahme eines der beiden mutmaßlichen Attentäter melden; am 24. August stellt sich sein Komplize im Libanon - ein gelungener Einstand für die 60-Jährige.

Foto: dpa

21. Dezember 2006, 20:242006-12-21 20:24:00 ©