Bildstrecke:100 Jahre deutsche U-Boote

12 Bilder

100 Jahre deutsche U-Boote

Quelle: SZ

1 / 12

Seit 100 Jahren sind deutsche U-Boote ein unerlässlicher Bestandteil der Marine. Mit dem Befehl "Heiß Flagge und Wimpel" wird hier die Indienststellung des U-Boot-Neubaus "U34" vollzogen. Das U-Boot "U34" ist mit einem Brennstoffzellenantrieb ausgestattet und gehört damit der modernsten nicht-nuklearen U-Boot-Klasse der Welt an.

Foto: dpa

100 Jahre deutsche U-Boote

Quelle: SZ

2 / 12

Die Nachfahren: Das U-Boot "U31" (vorne), das modernste nicht-nukleare U-Boot der Welt mit Brennstoffzellen-Antrieb, und das U-Boot "U29": Vor 100 Jahren stellte die deutsche Marine ihr erstes Unterseeboot, "U1", in Dienst.

Foto: dpa

100 Jahre deutsche U-Boote

Quelle: SZ

3 / 12

Die Zentrale von "U34", dem neuesten U-Boot der Deutschen Marine. Die Bundesrepublik verfügt heute über die modernste nicht-nukleare U-Boot-Technologie der Welt.

Foto: AP

100 Jahre deutsche U-Boote

Quelle: SZ

4 / 12

Im Deutschen Museum in München lässt sich der Maschinenraum des ersten U-Bootes, "U1", bestaunen.

Foto: dpa

100 Jahre deutsche U-Boote

Quelle: SZ

5 / 12

Feierliche Indienststellung des jüngsten Mitglieds der U-Bootflotte: Der Neubau "U34" hat eine Besatzung von 27 Soldaten.

Foto: dpa

100 Jahre deutsche U-Boote

Quelle: SZ

6 / 12

Mächtige Schubkraft: Die Antriebsanlage des U-Boots "U34" hat mehr als 4000 PS.

Foto: AP

100 Jahre deutsche U-Boote

Quelle: SZ

7 / 12

Übungsfahrt eines U-Boots des Typs "U12". Das U-Boot hat sich über die Jahrzehnte von einer Angriffswaffe zu einem Mittel der Friedenssicherung gewandelt.

Foto: Scherl

100 Jahre deutsche U-Boote

Quelle: SZ

8 / 12

Deutsches U-Boot "U8", 1912: Allein im Ersten Weltkrieg sind rund 200 U-Boote im gesunken.

Foto: Scherl

100 Jahre deutsche U-Boote

Quelle: SZ

9 / 12

Feindfahrt des U-Bootes "U35" im Ersten Weltkrieg: Der erste U-Bootkrieg der Geschichte kostete mehreren tausend Menschen das Leben.

Foto: Scherl

100 Jahre deutsche U-Boote

Quelle: SZ

10 / 12

Nur selten ergab sich im Ersten Weltkrieg die Möglichkeit, sich ungefährdet an Deck von der beklemmenden Enge des U-Bootes zu erholen.

Foto: Scherl

100 Jahre deutsche U-Boote

Quelle: SZ

11 / 12

Deutsches Handels-U-Boot "Deutschland" im Hafen von Baltimore, 1916. Im Sommer 1916 schickte man auf Initiative des Kaufmanns Alfred Lohmann einen U-Boot-Sonderbau in die USA, um wertvolle Rohstoffe nach Deutschland zu bringen. Hier das Boot aufgetaucht im Hafen von Baltimore - der rauchende Schornstein hinter dem U-Boot gehört zu einem Hafenkran.

Foto: Scherl

100 Jahre deutsche U-Boote

Quelle: SZ

12 / 12

Deutsches U-Boot, 1918: Auch im späteren Zweiten Weltkrieg sollten sich U-Boote als bevorzugte Waffe auf den Weltmeeren erweisen.

Foto: Scherl

Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB