Bildung:Die Berliner Schulen - der neue BER

Lesezeit: 3 min

Bildung: Grundschulkinder in Berlin. Wohin tragen sie ihre Ranzen im kommenden Schuljahr? Zahlreiche künftige Siebtklässlerinnen und Siebtklässler mussten lange auf einen Platz an der Oberschule warten.

Grundschulkinder in Berlin. Wohin tragen sie ihre Ranzen im kommenden Schuljahr? Zahlreiche künftige Siebtklässlerinnen und Siebtklässler mussten lange auf einen Platz an der Oberschule warten.

(Foto: Christoph Soeder/picture alliance/dpa)

Weil es in der Hauptstadt nicht genug Schulen gibt, finden Hunderte Kinder keinen Platz an einer Oberschule - und werden irgendwie irgendwo zugeteilt. Mal ist die Schule 30 Kilometer weit weg, mal ist sie englischsprachig. Wie das Chaos Familien zermürbt.

Von Verena Mayer, Berlin

Ein zwölfjähriger Junge will zur Schule gehen. Das ist jedoch nicht so einfach, denn der Junge lebt in Berlin. Dort hatte er wenige Wochen vor den Sommerferien noch keinen Schulplatz, weil ihm die Berliner Behörden keinen zuteilen können. Und der Zwölfjährige ist nicht der einzige mit diesem Schicksal. Im Juni wussten noch 170 Berliner Kinder nicht, auf welche Schule sie ab Mitte August gehen würden.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Holding two wooden circles in the hands one face is sad the other one is smiling, porsitive and negative emotions, rating concept, choosing the mood; Flexibilität
Wissen
»Je flexibler Menschen sind, desto resilienter sind sie«
anne Fleck Müde
Gesundheit
»Kaffee? Probieren Sie mal zwei Gläser Wasser«
Mornings; single
Liebe und Partnerschaft
»Was, du bist Single?«
Aubergine
Gesundheit
»Der Penis ist die Antenne des Herzens«
Psychologie
"Vergiftete Komplimente sind nicht immer leicht erkennbar"
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Abo kündigen
  • Kontakt und Impressum
  • AGB