Berlin:Schießerei vor Clubhaus der Bandidos - zwei Verletzte

Gewalt im Berliner Rockermilieu: Vor einem Vereinsheim der Bandidos in der Haupstadt ist es zu einer tätlichen Auseinandersetzung gekommen. Schüsse fielen, zwei Männer wurden verletzt. Es ist bereits der dritte Vorfall dieser Art innerhalb weniger Wochen.

Razzien in mehreren deutschen Städten, die Festnahme eines berüchtigten Clubchefs in Hannover, dazu Rocker-Verbote unter anderem in Berlin und Flensburg. Mit bundesweiten Aktionen geht die Polizei derzeit gegen Motorradbanden vor, die sich vielerorts nicht nur gegenseitig bekriegen, sondern auch tief in kriminelle Machenschaften verstrickt sein sollen, bis hin zu Mord. Die Clubs lassen sich davon aber augenscheinlich wenig beeindrucken. In der Haupstadt ist es jetzt erneut zu einer tätlichen Auseinandersetzung im Rockermilieu gekommen.

A Bandidos member is pictured at the courtroom of the district court in Duisburg

Immer wieder geraten Mitglieder des Rockerclubs Bandidos in Konflikt mit dem Gesetz: Hier sitzt ein Mann in vereinstypischer Kluft in einem Gerichtssaal in Duisburg.

(Foto: REUTERS)

Vor einem Clubhaus der Bandidos in Gesundbrunnen sind in der Nacht zum Donnerstag zwei Männer durch Schüsse verletzt worden, wie die Polizei mitteilte. Lebensgefahr besteht nach ersten Angaben nicht.

Nicht der erste Vorfall

Bei etwa 40 bis 50 Personen, die sich in dem Vereinsheim an der Provinzstraße aufhielten, wurden die Personalien festgestellt. Außerdem suchte ein Großaufgebot der Polizei, darunter auch ein Spezialeinsatzkommando (SEK), nach Spuren. Wie es zu der Schießerei kam und wer geschossen hat, ist noch unklar. Erst vor wenigen Tagen war die Polizei nach einer Schlägerei und einem Schuss zu dem Clubhaus gerufen worden. Auch zu diesem Vorfall laufen die Ermittlungen noch.

Erst vor wenigen Wochen war zudem ein 47 Jahre alter Anführer der Hells Angels in Berlin durch Schüsse lebensgefährlich verletzt worden.

In den vergangenen Wochen hatte es in Berlin und Brandenburg mehrere Großeinsätze der Polizei gegen Rockerbanden gegeben. In der Szene herrscht deshalb gerade viel Bewegung: In der Region haben sich Motorradclubs aufgelöst, zudem gab es Übertritte von Mitgliedern unter den verfeindeten Hells Angels und Bandidos.

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB