Berlin-Neukölln Babyleiche in Altkleidercontainer entdeckt

Der Container steht an der Wildenbruchstraße im Stadtteil Neukölln, dort hinein sollen Leute Kleider und Bettwäsche werfen, die sie nicht mehr brauchen. Angestellte einer Recyclingfirma haben darin die Leiche eines Säuglings entdeckt.

Sie haben die Anweisung, Plastiksäcke stets zu öffnen, damit Müll oder feuchte Ware sofort aussortiert werden kann. Doch in einer der Tüten entdeckten die Mitarbeiter einer Berliner Recyclingfirma am Donnerstagvormittag die Leiche eines Säuglings.

Eine Mordkommission hat die Ermittlungen aufgenommen. Gerichtsmediziner seien zum Fundort, einem Container an der Wildenbruchstraße im Berliner Stadtteil Neukölln unterwegs. Die Straßenecke wurde abgesperrt.

Ob das Baby nach der Geburt getötet wurde oder bereits tot zur Welt kam, soll dem Tagesspiegel zufolge eine Obduktion klären.