Berlin:Schüsse und Messerstiche vor Baumarkt

Vier Menschen werden verletzt, die Polizei rückt mit einem Großaufgebot an. Eine Person ist festgenommen, nach weiteren wird gefahndet.

Auf dem Parkplatz eines Baumarktes in Berlin-Wedding sind am späten Freitagnachmittag mehrere Schüsse gefallen. Auch Messerstiche habe es gegeben, so ein Polizeisprecher. Laut Feuerwehr wurden vier Personen verletzt, drei Männer und eine Frau. Sie seien vor Ort medizinisch behandelt und danach ins Krankenhaus gebracht worden, sagte ein Feuerwehrsprecher. Polizei und Feuerwehr rückten zu einem Großeinsatz aus, die Polizei war laut Berliner Tagesspiegel mit 60 Beamten präsent. In einem Parkhaus an dem Baumarkt gab es am Abend eine Festnahme. Es habe sich um einen gezielten Angriff gegen ein bestimmtes Opfer gehandelt, so ein Polizeisprecher. "Das heißt, es bestand eine Vorbeziehung. Inwieweit die sich gestaltet hat, ist Bestandteil der Ermittlungen." Die Tat habe sich durch ein großes Gewaltpotenzial ausgezeichnet. Die Polizei prüft nach dpa-Informationen einen Zusammenhang mit arabischstämmigen Groß-Familien.

© SZ/dpa/bac
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB