bedeckt München 22°
vgwortpixel

Belgien:Angebliche Tochter will Ex-König zu DNA-Test zwingen

König Albert von Belgien und Delphine Boel

Sind König Albert II. von Belgien und die Künstlerin Delphine Boël Vater und Tochter?

(Foto: dpa)

Ist Delphine Boël die Tochter von Belgiens König Albert II.? Die 45-Jährige will nach jahrelangem juristischen Kleinkrieg den Monarchen höchstpersönlich zum Gentest bewegen. Deshalb hat sie jetzt Klage vor einem Brüsseler Gericht eingereicht - muss sich aber wohl noch lange in Geduld üben.

Delphine Boël will nicht aufgeben. Die angebliche uneheliche Tochter von Belgiens König Albert II. macht nach Angaben der belgischen Nachrichtenagentur Belga einen neuen Anlauf, um endlich offiziell anerkannt zu werden und reichte daher heute eine neue Vaterschaftsklage bei einem Brüsseler Gericht ein.

Doch vor Herbst 2014 werde nicht verhandelt, hieß es vom Gericht in Brüssel. Eine frühere Klage, wonach die DNA der heute 45-Jährigen mit der der leiblichen Kinder von Albert II. abgeglichen werden sollten, hatte Boël zurückgezogen - um den Ex-König höchstpersönlich zum Gentest zu zwingen.

Boëls Mutter, die Adlige Sybille de Selys Longchamps, hatte nach eigenen Angaben seit Mitte der 1960er Jahre 18 Jahre lang eine Affäre mit dem damaligen Prinzen und späteren König Albert. Delphine soll die gemeinsame Tochter sein. Albert II. ist seit 1959 mit seiner Frau Paola verheiratet und hat mit ihr drei Kinder. Der Ex-König hüllt sich seit Jahrzehnten zu der Affäre in Schweigen. Es könnte also noch sehr lange dauern, bis Boël Gewissheit hat.