bedeckt München 31°

Beerdigung von Brittany Murphy:Abschied in aller Stille

Vier Tage nach ihrem Tod ist Brittany Murphy bei einer privaten Trauerfeier beerdigt worden. Angehörige und Freunde verabschiedeten sich auf dem Friedhof Forest Lawn in Los Angeles von der Schauspielerin.

In aller Stille ist die am vergangenen Sonntag im Alter von 32 Jahren verstorbene US-Schauspielerin Brittany Murphy an Heiligabend bestattet worden.

Brittany Murphy, ddp

Vier Tage nach ihrem überraschenden Tod ist die Schauspielerin Brittany Murphy in Los Angeles beigesetzt worden.

(Foto: Foto: ddp)

An der privaten Trauerfeier auf dem Prominentenfriedhof Forest Lawn nahmen nach Angaben der lokalen Internetseite RadarOnline.com nur wenige Freunde und Angehörige teil.

Auf dem Friedhof von Los Angeles liegen zahlreiche Hollywoodstars und andere Showgrößen, darunter auch Michael Jackson.

Der Filmstar aus "8 Mile" und "Clueless" war am Sonntag überraschend an Herzversagen gestorben. Die Ursache war zunächst unklar. Nach Informationen des Online-Portals TMZ wurden in ihrem Haus eine Reihe von verschreibungspflichtigen Medikamenten gefunden.

Murphys Ehemann Simon Monjack widersprach jedoch Vermutungen, dass die Medikamente Schuld an ihrem Tod gewesen seien. Seine Frau sei die Tage zuvor krank und sehr müde gewesen, sagte er dem People Magazin. Die Ergebnisse toxikologischer Tests sollen erst in sechs bis acht Wochen vorliegen.

© AFP/AP/woja

Lesen Sie mehr zum Thema

Zur SZ-Startseite