Süddeutsche Zeitung

SZ-Serie "Bester Dinge":Casting im Wohnzimmer

Eine Mutter aus Massachusetts filmt die Babysitterin ihrer Tochter heimlich beim Singen. Nun ist die 18-Jährige so etwas wie ein Internetstar.

Von Veronika Wulf

Es ist wohl ein Traum vieler trällernder Teenies auf Tiktok: Ein Plattenlabel entdeckt sie als Sängerin oder Sänger, nimmt sie unter Vertrag, großes Geld, noch größerer Reichtum, Weltstar, Happy End. Theoretisch sind solche Karrierestarts möglich. Praktisch gibt es wohl einfach zu viele singende Teenager, die dann doch keine Stimme wie Adele haben. Apropos Adele: Bei ihr wurde ein Label tatsächlich über eine Demoaufnahme mit drei Songs im Internet auf sie aufmerksam. Und Adele soll diese nicht mal selbst in dem sozialen Netzwerk Myspace hochgeladen haben, sondern ein Freund.

Vielleicht hatte Nicki Maher, eine Mutter aus der Kleinstadt Somerset im US-Bundesstaat Massachusetts, Ähnliches im Sinn, als sie die Babysitterin ihrer Tochter beim Singen filmte. In dem Video sieht man die 18-jährige Delaney Renee Wilson, wie sie zusammen mit Mahers Tochter mit Barbies spielt und dabei ziemlich professionell den Song "Part of your World" aus dem Disney-Film "Die kleine Meerjungfrau" singt. Mit Delaney Wilsons Erlaubnis lud die Mutter das Video Ende Juni auf dem Portal Tiktok hoch. Sie wolle die Babysitterin ermutigen, ihre Stimme noch mehr zu zeigen, schrieb sie dazu.

Inzwischen haben fast 14 000 Menschen das Video angeschaut, Tausende haben es gelikt, etliche gratulieren Delaney Wilson zu ihrer schönen "Prinzessinnen"-Stimme. Der Babysitterin folgen nun 193 000 Menschen auf Tiktok, wo sie ständig neue Gesangsvideos postet.

Nicht, dass am Ende noch ein Plattenlabel dabei ist, sonst hat Wilsons Entdeckerin womöglich bald keine Babysitterin mehr.

Mehr gute Nachrichten lesen Sie hier.

Bestens informiert mit SZ Plus – 4 Wochen kostenlos zur Probe lesen. Jetzt bestellen unter: www.sz.de/szplus-testen

URL:
www.sz.de/1.5350462
Copyright:
Süddeutsche Zeitung Digitale Medien GmbH / Süddeutsche Zeitung GmbH
Quelle:
SZ/lot
Jegliche Veröffentlichung und nicht-private Nutzung exklusiv über Süddeutsche Zeitung Content. Bitte senden Sie Ihre Nutzungsanfrage an syndication@sueddeutsche.de.