Süddeutsche Zeitung

Auszeichnungen - Oldenburg:Kinder- und Jugendbuchpreis für Bilder- und Vorlesebuch

Direkt aus dem dpa-Newskanal

Oldenburg (dpa/lni) - Der Oldenburger Kinder- und Jugendbuchpreis 2023 geht an eine Autorin und einen Illustrator. Katja Brett und Gregor Bonnet wurden am Montag für ihr gemeinsames Bilderbuchmanuskript "Wer auch immer" ausgezeichnet, wie die Stadt mitteilte. Oldenburgs Oberbürgermeister Jürgen Krogmann (SPD) verlieh den mit 8000 Euro dotierten Preis im Alten Rathaus.

Das Bilder- und Vorlesebuch "Wer auch immer" setzt sich mit der Identitätsentwicklung auseinander. Aus der Perspektive eines fantasievollen Kindes namens Luca werden logische Erklärungen für scheinbar unlogisches Verhalten gegeben. Sowohl die Illustrationen als auch der Text sind bewusst geschlechtsneutral gehalten. "Katja Brett bringt in Wort und Satz auf den Punkt, was Gregor Bonnet zeichnet, malt - und vice versa. Es sind sehr gute Texte, es sind großartige Bilder, die dieses Werk auszeichnen", begründete Jurymitglied Tobias Kurwinkel die Entscheidung.

Mit dem Preis möchte die Stadt Oldenburg nach eigenen Angaben einen Beitrag zur Förderung von innovativen und kreativen Ideen noch unbekannter Künstler leisten. Die Auszeichnung wird im Rahmen der Oldenburger Kinder- und Jugendbuchmesse (Kibum) verliehen. Die Messe geht noch bis Dienstag.

© dpa-infocom, dpa:231120-99-18857/2

Bestens informiert mit SZ Plus – 4 Wochen kostenlos zur Probe lesen. Jetzt bestellen unter: www.sz.de/szplus-testen

URL:
www.sz.de/dpa.urn-newsml-dpa-com-20090101-231120-99-18857
Copyright:
Süddeutsche Zeitung Digitale Medien GmbH / Süddeutsche Zeitung GmbH
Quelle:
Direkt aus dem dpa-Newskanal