bedeckt München

Australien:Haustier im Anflug

Mops-Hündin

Mehrere Tausend Dollar kosten derzeit Flüge für Vierbeiner zurück in die australische Heimat.

(Foto: Guido Kirchner/dpa)

Seit dem Ausbruch der Pandemie sitzen nicht nur etwa 25 000 Australier fern der Heimat fest. Auch Hunderte Haustiere können wegen des eingeschränkten Flugverkehrs nicht zurück. Außer für sehr, sehr viel Geld.

Von Jan Bielicki

Der Charterflug aus dem kanadischen Vancouver, der in dieser Woche auf Sydneys Kingsford-Smith-Flughafen erwartet wird, hat 70 besondere Fluggäste an Bord. Auf der Passagierliste stehen Namen wie Poochini oder Roxie, es sind Möpse, Jack-Russell-Terrier, andere Hunde und etliche Katzen. Sie werden weiterfliegen nach Melbourne, dort zehn Tage in Quarantäne gehen - und dann nach monatelanger, covidbedingter Trennung wieder Frauchen und Herrchen sehen.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Johannes (Joe) Laschet, Influencer, Sohn und feiner Herr Laschet, rechtlich nur im Kontext Instagram ok, also Insta-Seitenoptik nicht weg schneiden, Bilder als Kombo in Timeline-Optik (mit angeschnittenen Bildern) lassen, keine Einzelbilder.
Instagram
Der feine Herr Laschet
Umarmung
Psychologie
"Verzeihen ist wichtig für die psychische Gesundheit"
Plate with ready-to-eat Black Forest cake PPXF00315
Abnehmen
Warum Intervallfasten nicht funktioniert
Schifferdecker NSU Podcast
NSU und rechter Terror
Deutsche Abgründe
Coronavirus - Intensivstation der Uniklinik Aachen
Corona-Pandemie
Der Grippe-Vergleich ist ein gefährlicher Irrtum
Zur SZ-Startseite