Australien: Flut erreicht BrisbaneLand unter, Stadt unter

Nach verheerenden Regenfällen rast der Brisbane River mit tödlicher Geschwindigkeit durch sein Flussbett und bedroht die Hauptstadt des australischen Bundesstaates Queensland. Erste Plünderer sollen bereits unterweg sein - und mindestens ein Hai.

Nach verheerenden Regenfällen steht die Millionenstadt Brisbane unter Wasser. Erste Plünderer sollen bereits unterwegs sein - und mindestens ein Hai. Inmitten der Fluten gibt es aber auch ein kleines Wunder.  

Die Ruhe auf dem Bild trügt: Während die beiden Damen am künstlichen Strand der South Bank noch entspannt an ihrem Teint arbeiten, schwillt im Hintergrund der Brisbane River zu einer Bedrohung an, wie sie die australische Millionenmetropole noch nie erlebt hat. Kurze Zeit nachdem dieses Foto entstanden ist, wurde das beliebteste Naherholungsgebiet der Stadt gesperrt.

Bild: dpa 12. Januar 2011, 11:022011-01-12 11:02:00 © sueddeutsche.de/woja/kat