Argentinische Medien zur Papstwahl:Papa Argentino

Franziskus ist der erste Papst aus Argentinien. Die argentinischen Medien freuen sich und verkünden die frohe Botschaft auf ihren Webseiten. Ein Überblick über die ersten Reaktionen der wichtigsten argentinischen Tageszeitungen direkt nach der Wahl.

7 Bilder

Papst

Quelle: Screenshot: SZ.de

1 / 7

Argentinische Medien zur Papstwahl:Crónica

Franziskus ist der erste Papst aus Argentinien. Die argentinischen Medien freuen sich und verkünden die frohe Botschaft auf ihren Webseiten. Ein Überblick über die ersten Reaktionen der wichtigsten argentinischen Tageszeitungen direkt nach der Wahl.

Bei der Boulevard-Zeitung Crónica beschränkt man sich auf ein großes Bild und zwei Worte, die alles sagen: Argentinischer Papst.

Papst

Quelle: Screenshot: SZ.de

2 / 7

Argentinische Medien zur Papstwahl:Página12

Die linke Tageszeitung Página12 ist da zurückhaltender: "Jorge Bergoglio ist der neue Papst".

Papst

Quelle: Screenshot: SZ.de

3 / 7

Argentinische Medien zur Papstwahl:Los Andes

Begeisterung auch im Westen Argentiniens: Die Zeitung Los Andes titelt auf ihrer Webseite "Der neue Papst ist Argentinier: Jorge Bergoglio".

Papst

Quelle: Screenshot: SZ.de

4 / 7

Argentinische Medien zur Papstwahl:La Prensa

Die Tageszeitung  La Prensa lässt ebenfalls an die Fakten sprechen: "Der Argentinier Jorge Bergoglio ist der neue Papst."

Papst

Quelle: Screenshot: SZ.de

5 / 7

Argentinische Medien zur Papstwahl:La Nación

Die Webseite der großen konservativen Tageszeitung Argentiniens La Nación: Der argentinische Papst beim Segen Urbi et Orbi.

Papst

Quelle: Screenshot: SZ.de

6 / 7

Argentinische Medien zur Papstwahl:La Razón

Das Bild auf der Webseite von La Razón zeigt den Papst, der auf dem Balkon steht und die Gläubigen grüßt.

Papst

Quelle: Screenshot: SZ.de

7 / 7

Argentinische Medien zur Papstwahl:Clarín

"Der neue Papst ist der Argentinier Jorge Bergoglio und er wird sich Franziskus I. nennen", schreibt die Tageszeitung Clarín als erste Redaktion auf ihrer Webseite.

© Süddeutsche.de/kjan/woja
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema