bedeckt München 21°
vgwortpixel

ARD-"Tagesschau":Sorge um Sprecher Jan Hofer

Der "Tagesschau"-Nachrichtensprecher hat am Donnerstag krankheitsbedingt nicht zu Ende moderieren können. Hofer wirkte geschwächt. Später meldete er sich über Twitter und besänftigte.

Nachrichtensprecher Jan Hofer hat die ARD-"Tagesschau" am Donnerstag krankheitsbedingt nicht zu Ende moderieren können. Hofer wirkte geschwächt und musste sich am Tisch festhalten. Die Sendung endete ohne Verabschiedung. In den Online-Netzwerken äußerten sich Nutzer besorgt. Später meldete sich Hofer über Twitter. Er bedankte sich für die Genesungswünsche. "Ich bin gerade im Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf durchgecheckt worden. Keinerlei Auffälligkeiten", schrieb er. "Ich nehme an, dass ich ein Medikament nicht vertrage, dass ich seit heute wegen einer verschleppten Grippe nehmen muss."