bedeckt München 25°

Antrag von Ex-Spionin Chapman:"Snowden, willst du mich heiraten?"

Chapman/Snowden_groß

Anna Chapman und Edward Snowden - was für ein Paar.

(Foto: Süddeutsche.de/rtr/getty)

Er wird von den US-Geheimdiensten gejagt: NSA-Whistleblower Edward Snowden hat derzeit andere Probleme als sein Privatleben. Doch nun bekommt er ein verführerisches Angebot von der russischen Ex-Spionin Anna Chapman.

Diese Frau hat schon alles getragen: Designermode auf dem Laufsteg, knappe Reizwäsche, oben herum aber auch mal gar nichts. Zwischen all den Fotos, auf denen sich die russische Ex-Spionin Anna Chapman als Femme fatale inszeniert, gibt es auch dieses: Chapman als Braut in unschuldigem Weiß, neben ihrem Ehemann Alex.

Seit 2006 sind die beiden geschieden. Heute, sieben Jahre später scheint die 31-Jährige wieder bereit für den Bund der Ehe zu sein. Ihr Traummann: NSA-Whistleblower Edward Snowden. Chapman hat ihm per Twitter einen Heiratsantrag gemacht:

Was für ein Paar wäre das: Er, der vertrauliche Informationen zu den Spähprogrammen der US-Geheimdienste publik gemacht hat. Sie, die 2010 als Teil eines aus elf Agenten bestehenden Spionagerings in den USA aufflog, wo sie sich nach und nach Zugang zu politischen Entscheidungspositionen erarbeiten sollte. Im Zuge eines Agentenaustauschs kehrte Chapman nach Russland zurück.

Dort hockt jetzt möglicherweise auch Edward Snowden. Immer noch. Seit Ende Mai befindet sich der 30-Jährige auf der Flucht, zuletzt hielt er sich auf einem Moskauer Flughafen auf. Einen Asylantrag in Russland hatte er zurückgezogen, nachdem Staatschef Wladimir Putin als Bedingung für ein Asyl gefordert hatte, Snowden müsse damit aufhören, den USA zu schaden.

Eine romantische Hochzeit auf einem Flughafen mit Chapman als Braut - Snowden hat sich zu dieser Vorstellung noch nicht geäußert. Die Russin macht sich trotzdem schon mal an die Familienplanung: Sie will Kinder. Die Frage ist, wer auf sie aufpasst. Chapman sucht nach der richtigen Betreuung ebenfalls per Twitter:

© Süddeutsche.de/afp/anri/leja
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB