bedeckt München 11°

Ammerland:Drogenfund während Übung

Polizeispürhunde sollten eigentlich nur trainieren - und finden eine Plantage.

Spürhunde der Polizei in Rastede im Ammerland sollten eigentlich üben - fanden aber eine Cannabis-Plantage und Drogen im Verkaufswert von 200 000 Euro. Die Hunde hätten Marihuana-Geruch aus dem offenen Fenster eines Hauses gewittert, teilte die Polizei in Oldenburg mit. Bei einer Hausdurchsuchung fanden Ermittler die Plantage sowie 40 Kilogramm Marihuana. Ein 42-Jähriger und ein 31-Jähriger wurden festgenommen. Dabei gefundene Gerätschaften zur Cannabis-Zucht seien 100 000 Euro wert.

© SZ vom 11.01.2020 / dpa
Zur SZ-Startseite