Todesfall am Filmset:Alec Baldwin erhielt Waffe als "Cold Gun"

Todesfall am Filmset: Sicherheitsleute bewachen die Bonanza Creek Ranch, wo sich bei Dreharbeiten zu "Rust" der Todesfall ereignete.

Sicherheitsleute bewachen die Bonanza Creek Ranch, wo sich bei Dreharbeiten zu "Rust" der Todesfall ereignete.

(Foto: Eddie Moore/AP)

Wie konnte der Schauspieler Kamerafrau Halyna Hutchins mit einer Requisitenpistole erschießen? Neue Details des Tathergangs werden bekannt, offenbar hatte es bei den Dreharbeiten bereits vor dem Todesfall Beschwerden von Mitarbeitern gegeben.

Von Tobias Kniebe und Jürgen Schmieder, Los Angeles

Die Frage ist natürlich: Wie konnte das passieren? Wie war es möglich, dass der Schauspieler Alec Baldwin bei den Dreharbeiten für den Film "Rust" auf der Bonanza Creek Ranch im Bundesstaat New Mexico eine Requisitenpistole abfeuerte und dabei Kamerafrau Halyna Hutchins tötete sowie Regisseur Joel Souza verletzte? "Ich habe keine Worte, um meinen Schock und meine Trauer auszudrücken", schrieb Baldwin am Freitagnachmittag auf Twitter: "Ich unterstütze die Ermittlungen der Polizei nach besten Kräften, um die Ursache für diese Tragödie zu finden."

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Corona
"Wir ermöglichen dann ein letztes Videotelefonat"
Girl lying in hammock in garden wearing VR glasses model released Symbolfoto property released PUBLI
Erziehung
"Moderne Eltern haben das Elternsein verlernt"
neuanfang
Liebeskummer
"Wer sich selbst kennt, hat einen riesigen Vorteil in Liebesbeziehungen"
Kabinettssitzung
Merkel und Scholz
Nach Ihnen, bitte
Alpen: Fernblick über das Balderschwanger Tal
Corona-Pandemie
Warum der Alpenraum ein Impfproblem hat
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB