bedeckt München 14°

Äypten:Lehrer tötet Schüler - wegen unerledigter Hausaufgaben

Brutaler Pädagoge: In der ägyptischen Hafenstadt Alexandria hat ein Lehrer einen elfjährigen Schüler im Klassenzimmer zu Tode geprügelt.

Der kleine Islam habe seine Hausaufgaben nicht vollständig gemacht, dafür habe er ihn bestrafen wollen, sagte der 23 Jahre alte Lehrer während seiner Vernehmung durch die Polizei, berichtete Kairoer Tageszeitung Al-Masry Al-Yom am Dienstag.

Es sei aber nicht seine Absicht gewesen, das Kind zu töten. Der Junge war durch die heftigen Schlägen des Lehrers bewusstlos geworden. Er starb kurz darauf im Krankenhaus.

© dpa/grc
Zur SZ-Startseite