Sie haben Ihren Adblocker auf unserer Seite aktiviert. Bitte deaktivieren Sie diesen für SZ.de! mehr zum Thema

bedeckt München 20°
  • Chronologisch
  • Relevanz
dpa_14949E00640DB650
Islam in Deutschland Eine Ditib-Beobachtung durch den Verfassungsschutz wäre falsch

Der Moscheeverband ist Erdoğans Fanclub. Doch würde Ditib zum Fall für den Verfassungsschutz, hätten sich die Ausgrenzer durchgesetzt. Kommentar von Matthias Drobinski

379m1015
Missbrauchsstudie der katholischen Kirche Diakone werden seltener beschuldigt als Priester

Das zeigt eine Studie im Auftrag der Deutschen Bischofskonferenz. Die Ergebnisse befeuern die Diskussion um den Zölibat, denn Diakone sind meist verheiratet. Von Matthias Drobinski

Opfer "Sie müssen Kontrolle abgeben"

Matthias Katsch besuchte das Berliner Canisius-Kolleg, dort erlebte er selbst Übergriffe, heute spricht er für Betroffene. Er fordert weitere Konsequenzen von den Bischöfen. Interview von Matthias Drobinski

18601166
Missbrauchs-Studie der katholischen Kirche Wenn beten nicht mehr hilft

Deutschlands Bischöfe wollen nicht aufklären, zumindest nicht schonungslos, wie ihre nun vorgelegte Missbrauchs-Studie zeigt. Der Bericht verkennt das wahre Ausmaß der sexualisierten Gewalt in der katholischen Kirche. Von Matthias Drobinski

0A2B6474-CD1A-425E-A624-4040E1EEAF9B
SZ Espresso Der Tag kompakt - die Übersicht für Eilige

… unabhängigen Stelle gewesen. Kommentar von Matthias Drobinski. SZ-Leser diskutieren​ Causa Maaßen: Wie weit … Von Juri Auel

22053804
Missbrauchsskandal Die Kirche weigert sich, die Kontrolle abzugeben

Die Taten wurden oft vertuscht, die Täter selten bestraft, den Opfern noch seltener geholfen. Die groß angekündigte Missbrauchsstudie der katholischen Kirche greift viel zu kurz. Besser wäre die Untersuchung einer unabhängigen Stelle gewesen. Kommentar von Matthias Drobinski

dpa_5F9A580029DAD178
Missbrauch Akten, die erschüttern

Eine groß angelegte Studie zeigt: Das Ausmaß sexualisierter Gewalt gegen Kinder und Jugendliche durch Priester und Ordensleute war immens - und noch immer tut sich die katholische Kirche schwer, die Fälle aufzuarbeiten. Von Matthias Drobinski

Katholische Kirche Schmerz der Aufarbeitung

Die von den Bischöfen in Auftrag gegebene Studie zeigt das Ausmaß sexueller Gewalt - und die Angst vor der Wahrheit. Von Matthias Drobinski

Honecker Möge ihre Asche ...

Sollten die sterblichen Überreste des DDR-Totengräbers in Deutschland beigesetzt werden? Warum nicht. Von Matthias Drobinski

AP_18179513366575
Krise im Vatikan Franziskus ist Lösung und Problem in einem

Das Ringen um die Zukunft der katholischen Kirche ist in vollem Gange. Der Papst muss Skandale aufklären. Sich selbst schonen darf er dabei nicht. Kommentar von Matthias Drobinski

Kandel Was ein Gericht darf

Die furchtbare Tat von Kandel lässt in Abgründe blicken, die sich auftun können, wenn Menschen wie der nun verurteilte Flüchtling, der ein Mädchen erstach, zwischen zwei Welten geraten. Doch weder Leugnen noch Hassen helfen. Von Matthias Drobinski

857796-01-02
Missbrauch in der katholischen Kirche Maulkorb regt Australiens Journalisten auf

Kurienkardinal George Pell muss sich wegen Kindesmissbrauchs in Austalien vor Gericht verantworten. Doch über den Prozess darf niemand berichten. Von Matthias Drobinski

Sommer 2018 Rettet das Schwimmbad!

Die Pools gehören allen - sie werden gebraucht. Von Matthias Drobinski

FE6621F9-35A0-4B21-B4A5-E7D6B2A88963 (1)
Kulturverlust Rettet die Schwimmbäder!

Vielen herkömmlichen Badeanstalten droht das Aus. Der Unterhalt ist teuer, der Sanierungsstau enorm. Viele Kommunen setzen deswegen auf Spaßbäder. Höchste Zeit, gegenzusteuern. Kommentar von Matthias Drobinski

dpa_5F998A00707C6DC8
Christliche Werte Wie sich Kirche und CSU entfremdet haben

Die Partei beruft sich auf christliche Werte - doch die geraten derzeit aus Sicht vieler Glaubensvertreter in Gefahr. Ist das einst enge Verhältnis noch zu retten? Von Matthias Drobinski

Vatikan Kirche bannt Todesstrafe

… Katholiken die Todesstrafe befürworten. Matthias Drobinski Kirche bannt Todesstrafe Vatikan Der Papst erklärt … Von Matthias Drobinski

CSU Die bessere Kirche

Papst Markus I. segnet Stadt und Freistaat - ein Gedankenspiel. Von Matthias Drobinski

Panorama 1
Kajakfahren in Kroatien Wehe, wenn die Bora erwacht

Die Insel Rab hat eine sanfte, grüne und eine schroffe, wilde Seite. Für Paddler haben beide ihren Reiz - sie sollten es nur nicht eilig haben. Von Matthias Drobinski

Auszeit Lob der Leere

Menschen brauchen den Wechsel zwischen Anspannung und Entspannung, um menschlich leben zu können. Doch heute verwischt die Grenze zwischen Arbeit und Muße. Ein Kraftakt ist nötig, um zu sich zu kommen. Von Matthias Drobinski

SZ-Photo-h-02239192
Sexualmoral Der Anti-Antibabypillen-Papst

Vor 50 Jahren verbot Paul VI. den Gläubigen künstliche Verhütungsmittel. Seine Enzyklika löste einen Sturm der Empörung aus. Beeinflusst hatte ihn ein geradezu feministisches Argument eines späteren Nachfolgers. Von Matthias Drobinski

Gräfelfing Lobenswerter Fatalismus

… zukommen lassen - so lautet die Devise vom Matthias Drobinski, Buchautor und Redakteur der Süddeutschen Zeitung …

Universität Erlangen Muslime und Mehrheitsgesellschaft leben ziemlich gut zusammen

Eine Studie zu Muslimen in Bayern scheint an die Politiker zu appellieren: Seid nicht resigniert, nicht naiv euphorisch, sondern realistisch. Kommentar von Matthias Drobinski

Kirchenasyl Neue Regeln, neuer Streit

Das Innenministerium hat schärfere Regeln fürs Kirchenasyl erarbeitet. So müssen Flüchtlinge künftig bis zu eineinhalb Jahre ausharren, bis sie vor einer Abschiebung geschützt sind. Kirchen halten dagegen. Von Matthias Drobinski

Syrische Weißhelme Momente der Menschlichkeit

Jordanien nimmt die Bedrohten auf. Von Matthias Drobinski

Islam-Studie Sie sind beides, Muslime und Bayern

Eine aufwendige Studie über Muslime in Bayern zeigt die Bandbreite ihrer Lebensweisen: von religiös bis säkular, von konservativ bis liberal. Von Matthias Drobinski

Gesundheitspolitik Besuch im Heim

Politik und Gesellschaft entscheiden, wie viel Pflege wert ist. Von Matthias Drobinski

Höhlendrama Das Licht am Ende des Tunnels

… und dem thailändischen Fußballteam hat Matthias Drobinski ein zutreffendes Argument gefunden: Verantwortung …

3299DA00D91D75B5
SZ Espresso Nachrichten am Morgen - die Übersicht für Eilige

… Zivilisationsverlust. Kommentar von Matthias Drobinski Deutschland einig Schlabberland. Hauptsache bequem: … Von Martin Anetzberger

Das Höhlendrama Was Mitleid kostet

Die weltweite Anteilnahme am Schicksal der Jungen in Thailand ist ein wunderbares Zeichen der Menschlichkeit. Aber was ist mit den Ertrinkenden im Mittelmeer? Von Matthias Drobinski

3299CE00B9044B02
Leserdiskussion Höhlenrettung vs. Flüchtlinge: Wo bleibt die Empathie?

Während die in einer thailändischen Höhle eingeschlossenen Jugendlichen viel Mitleid erwecken, verdampft die Empathie für Flüchtende im Mittelmeer. Grund dafür sei, wie nah uns Elend und Not sind, folgert SZ-Autor Matthias Drobinski. Das sei ein gefährlicher Zivilisationsverlust. Eine Leserdiskussion.

00227128-E20F-46A4-B179-F6615380D7CF
Höhlenrettung versus Flüchtlinge Zweierlei Maß von Mitleid

Es fällt uns leicht, mit den in der Höhle eingeschlossenen thailändischen Jungen mitzuleiden. Für Bootsflüchtlinge auf dem Mittelmeer steht die Empathie dagegen infrage. Das ist ein gefährlicher Zivilisationsverlust. Kommentar von Matthias Drobinski

Thailand Moment der Menschlichkeit

Das Schicksal der Fußballer in der Höhle berührt etwas, das zunehmend in Vergessenheit gerät. Von Matthias Drobinski

Katholische Kirche Gegen die Vertuscher

Ein Urteil als Signal: Erzbischof Wilson bekommt Hausarrest. Von Matthias Drobinski

dpa_148CD200EB3B67ED
Malteserorden Hilf dir selbst

SZplus Exklusiv Der katholische Malteserorden soll eigentlich Bedürftigen helfen. Nicht selten unterstützt er aber auch seine adeligen Mitglieder. Über den Vorwurf der Selbstbedienung, Vetternwirtschaft und unchristlichen Härte. Von Matthias Drobinski und Nicolas Richter

guenther.reger_ffgr60981-abifeier-csg_20170630170301
Schulabschluss Abiballaballa

Nach dem Stress der Prüfungen sollen teure Abibälle für Ausgleich sorgen. Für viele Abiturienten geraten sie zum Fest der Selbstoptimierung. Dabei sollten sie eigentlich etwas ganz anderes feiern. Kommentar von Matthias Drobinski

Missbrauch "Sie behandeln uns wie Menschenmüll"

"Ich wurde brutal vergewaltigt", schreit ein Mann dem katholischen Bischof ins Gesicht. Bei einem öffentlichen Hearing kritisieren Opfer die beiden Kirchen für die schleppende Aufarbeitung von Missbrauchsfällen. Von Matthias Drobinski, Berlin

dpa_1491B6001759875E
Kindesmissbrauch in der Kirche Man muss es immer wieder hören

Missbrauchsopfer und Kirchenvertreter treffen sich in Berlin, es ist ein harter Tag voller schrecklicher Geschichten. Diese Aufarbeitung muss weitergehen - sie braucht Druck von außen. Kommentar von Matthias Drobinski, Berlin

819320C6-47A8-4674-9DD2-A92030799F14
Erdoğans Wahlsieg Was ist los mit den Deutschtürken?

Im liberalen Rechtsstaat Deutschland haben zwei Drittel für Erdoğan gestimmt und damit für einen Mann, der in der Türkei gerade die Freiheit verschrottet. Darüber kann man sich ärgern, doch das ist nicht das ganze Bild. Kommentar von Matthias Drobinski

dpa_5F998E0048498277
Missbrauch in Korntal Kindheit im Risikoraum

Hunderte Zöglinge wurden in der evangelisch-pietistischen Gemeinde Korntal Opfer von Gewalt. Die Aufarbeitung der Missbrauchsfälle war langwierig und demütigend. Von Matthias Drobinski, Stuttgart

Katholische Kirche Klatsche vom Papst

Franziskus bremst die deutschen Reformer um Kardinal Marx ein. Er ist längst nicht so liberal, wie viele sich das erhoffen. Von Matthias Drobinski

104858537
Katholische Kirche Papst Franziskus ist viel weniger ein Reformer als viele hoffen

Er mag radikal sein, wenn es um die Ungerechtigkeiten des globalen Kapitalismus geht - doch der Papst hat deutlich gezeigt, wo für ihn die Grenzen der Veränderung sind. Kommentar von Matthias Drobinski

dpa_5F998800A4D9DAFB
Katholische Kirche Der Papst stellt sich gegen Kardinal Marx

Franziskus lehnt die Kommunion für evangelische Ehepartner ab. Für Kardinal Marx und die Ökumene ist das eine überraschende Niederlage. Von Matthias Drobinski

dpa_5F99820016984F56
Söder beim Papst Wer das Kreuz aufhängt, muss damit rechnen, darauf festgenagelt zu werden

Beim Besuch in Rom verspricht Bayerns Ministerpräsident Söder, mehr für Obdachlose zu tun. Jetzt müssen ihn die Kirchen nur noch in die Pflicht nehmen. Kommentar von Matthias Drobinski

dpa_5F995400DE26DE3A
Studie zur Religion Grenzen der Toleranz

Eine Studie dokumentiert die konservative Haltung vieler westeuropäischer Christen: Sie neigen eher als Konfessionslose zu der Aussage, der Islam sei nicht mit den Werten ihres jeweiligen Landes zu vereinbaren. Von Matthias Drobinski

180518_IlluStaatRecht
Digitalisierung Gestern noch Versprechen, heute schon Bedrohung

Das Netz voller Freiheit, Quasimonpole, Cyberkriege: Der rasante technische Fortschritt lässt bisherige Maßstäbe rasch veralten. Der Staat muss schneller reagieren, sonst gewinnen nur die Reichen und Starken. Von Matthias Drobinski

Katholische Kirche Am Abgrund

Was da in Chile geschieht, ist einmalig: Mehr als 30 Bischöfe, eine ganze Bischofskonferenz, bietet ihren Rücktritt an. Von Matthias Drobinski

Stereotype Richtig problematisch

Christian Lindner liegt falsch: Wer fremd aussieht, muss nicht die Vorurteile gegenüber Fremden ausräumen. Der FDP-Chef setzt damit doppelte Standards an Menschen mit heller und dunkler Hautfarbe. Ein Spitzen-Politiker wie er sollte bedenken, wie er formuliert. Von Matthias Drobinski

2AEF13F4-F132-4E1F-BB44-43E53D6373DF
Christian Lindner Ein Spitzenpolitiker sollte bedenken, was und wie er redet

Wer fremd aussieht, muss nicht die Vorurteile gegenüber Fremden aus dem Weg räumen: Warum die Bäckerei-Anekdote von FDP-Chef Lindner problematisch ist. Kommentar von Matthias Drobinski

Kirche Beschäftigt im Diesseits

Kreuzerlass, Trump und das aufgekündigte Iran-Abkommen: Der Katholikentag in Münster steht im Zeichen der aktuellen Politik. Von Matthias Drobinski

Kirche und AfD Ärger und Streit

Der Katholikentag sucht die Auseinandersetzung mit der AfD. Zu einer Podiumsdiskussion wird erstmals ein Vertreter der Partei geladen - mit Folgen. Von Matthias Drobinski