Sie haben Ihren Adblocker auf unserer Seite aktiviert. Bitte deaktivieren Sie diesen für SZ.de! mehr zum Thema

bedeckt München 21°
  • Chronologisch
  • Relevanz
150330_2256
US-Sitcom "The Conners" "Roseanne" ohne Roseanne

… Wer fehlt, das ist US-Präsident Donald Trump, und das ist doch mal erfrischend. … voriges Jahr; Roseanne blieb aus lauter Verzweiflung über das beschissene Leben nichts anderes übrig, als Trump … Allerdings gehört Barr im wirklichen Leben mit Rapper Kanye West zu den allergrößten Trump-Fans, und … Von Jürgen Schmieder

323583420_1-5
Kongresswahl in den USA Ihre härteste Mission

SZplus Amy McGrath war Kampfpilotin bei den Marines, flog Einsätze im Irak und in Afghanistan. In Kentucky will sie jetzt einen Wahlkreis erobern, für die Demokraten. Sie hat, wie so viele Frauen, genug von Trump. Von Hubert Wetzel

Logo_1500x1500_aufdenpunkt
SZ-Podcast "Auf den Punkt" Was im Fall Khashoggi auf dem Spiel steht

… Und auch US-Präsident Donald Trump mischt sich ein. …

493491-01-02
Regierungsumbildung in Frankreich Macrons goldene Zeit ist vorbei

… Blitzkarrieristen Macron zu ihrem Präsidenten wählten, atmeten all diejenigen auf, die von Brexit und Trump … Entscheidungen statt lebendiger Debatten Misst man Macrons Politikstil auf einem Populismus-Barometer, bei dem TrumpKommentar von Nadia Pantel, Paris

Kriminalität Fall Khashoggi: Verdächtiger aus Umfeld des Kronprinzen
dpa

… Gerichtsmediziner, der eine hochrangige Position im saudischen Innenministerium innehabe.US-Präsident Donald Trump … US-Präsident Donald Trump hatte ebenfalls mit Salman sowie dessen Sohn, Kronprinz Mohammed bin Salman … Der Kronprinz hatte Trump zuvor nach den Angaben des US-Präsidenten versichert, dass die saudische Führung …

SZ-Magazin »Schreiben ist wie Licht ­ machen«

… Wenn ich mir Melania Trump anschaue, denke ich sofort, dass sie mit diesem Mann verheiratet ist, weil … Von Gabriela Herpell, Alexandre Isard

27C2195F-F3CB-4905-BF05-A0CFC2B1F92C
Mutmaßlicher Journalisten-Mord Trump verteidigt den saudischen Kronprinzen

… "Es wird bald Antworten geben", so Trump. … "Ich mag das nicht", sagt Trump Diesen Eindruck verstärkt ein Interview mit Trump, das die Nachrichtenagentur … Ich mag das nicht", erklärt Trump dort. … Von Johannes Kuhn, Austin

dpa_5F9AA2005D4AF319
SZ Espresso Trump verteidigt saudischen Kronprinzen, Netzausbau soll vorangehen, Scholz' Plan für die Eurozone

… Was wichtig ist Mutmaßlicher Journalistenmord: Trump verteidigt saudischen Kronprinzen. … Trump verteidigt saudischen Kronprinzen, Netzausbau soll vorangehen, Scholz' Plan für die Eurozone SZ … Von Juri Auel

Regierung "Pinkel mich an": Trump-Statuen laden zum Urinieren ein dpa

New York (dpa) - Die Kritik an US-Präsident Donald Trump ist in New York endgültig unterhalb der Gürtellinie angekommen: Im Stadtteil Brooklyn tauchten kleine Figuren auf, die Hunde - und möglicherweise auch Menschen - dazu einladen, sie anzupinkeln. "Pee on me" ("Pinkel mich an") steht an den wenige Zentimeter hohen Büsten, die an einen jüngeren Trump zu dessen Zeiten als Immobilienunternehmer erinnern. Die Figuren stehen auf Kunstrasen am Gehweg und damit direkt dort, wo Hunde sich in der Regel erleichtern.

dpa_5F9A9200B24D21A1
Trump und der Fall Khashoggi Der beste Lobbyist der Saudis sitzt im Weißen Haus

Trump vergleicht den Fall Khashoggi mit der Causa Kavanaugh - wie sein Richter-Kandidat werde auch das saudische Königshaus vorverurteilt. Er ist nicht der erste US-Präsident, der Interessen über moralische Grundsätze stellt. Kommentar von Alan Cassidy, Washington

Menschenrechte Fall Chaschukdschi: Pompeos Krisentreffen in Saudi-Arabien
dpa

… Eine solche Erklärung wäre der Versuch, den Druck von Riad zu nehmen.US-Präsident Donald Trump hatte … Trump will dieses Geschäft nicht gefährden, um "keinen Jobs zu schaden". … Er habe keinerlei finanzielle Interessen mit Blick auf das Land, schrieb Trump. …

27C2195F-F3CB-4905-BF05-A0CFC2B1F92C Video
Fall Jamal Khashoggi Trump schickt US-Außenminister nach Riad

Video Trump hat dem engen US-Verbündeten Saudi-Arabien mit ernsten Konsequenzen gedroht, zugleich aber nach einem Gespräch mit König Salman spekuliert, "schurkische Killer" könnten für das Verschwinden des Journalisten seit dem 2. Oktober verantwortlich sein.

imago_imago_st_0929_09200008_83317263_20180929092701
Digitale Debatte Populisten im schlüsselfertigen Überwachungsstaat

… Hätte Donald Trump nach seinem Wahlsieg eben jene Befugnisse für die NSA gefordert, wie sie unter Bush … Gastbeitrag von Katharina Nocun

Verschwundener Journalist Wie die Türkei den Fall Khashoggi aufklären will

… Umlauf gebracht: "Wildgewordene Killer" könnten Khashoggi auf eigene Faust umgebracht haben, orakelte Trump … Am Dienstagabend twitterte Trump, er habe soeben mit dem Kronprinzen telefoniert; dieser habe ihm versichert … "Es wird bald Antworten geben", schrieb Trump. … Von Paul-Anton Krüger und Christiane Schlötzer, Istanbul

Kirchenstreit Missbrauch des Christentums

… die Macht wählen könnten, unterstützt vom Geld jener evangelikaler Christen aus den USA, die Donald TrumpVon Matthias Drobinski

USA Ein Mord, na und?

Der Fall des saudischen Journalisten Khashoggi lässt Trump kalt. Von Alan Cassidy

AP_18286855877218
US-Haushalt Trump macht 779 000 000 000 Dollar neue Schulden

… Für Politiker, die nicht mit Geld umgehen können, so hat Donald Trump schon 2012 verkündet, darf es kein … Hätte sich nämlich der Fernsehmoderator Trump mit seiner Idee durchgesetzt, müsste sich nun der Staatenlenker … September endete und für das Trump als Regierungschef erstmals allein verantwortlich ist. … Von Claus Hulverscheidt, New York

Energie - Berlin LNG Stade beantragt Fördermittel für Terminal dpa

… EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker hatte größere Erdgas-Importe aus den USA zugesagt, um US-Präsident Donald Trump

SZ-Magazin »Seitdem ich denken kann, bin ich im Protestmodus«

SZplus … Wie gern sind Sie in Zeiten von Donald Trump noch in den USA? … Trump! Klimawandel-Leugner! Massive Flüchtlingsbewegungen! Rassismus! … Trump nehme ich nicht locker, keine Sorge. … Von Patrick Bauer, Jork Weismann, Michael Miller

Banken US-Investmentbank Goldman Sachs steigert Gewinn kräftig
dpa

… hatte, ging dagegen wieder deutlich zurück.Die Auswirkungen der Steuerreform von US-Präsident Donald Trump

Menschenrechte Riads langer Arm
dpa

… US-Präsident Donald Trump schickte seinen Außenminister Mike Pompeo zur Aufklärung nach Saudi-Arabien.Prinz …

dpa_5F9A9C008C051CBA
Saudischer Prinz in Deutschland Dissident wirft Saudi-Arabien versuchte Verschleppung vor

… US-Präsident Donald Trump hatte seinen Außenminister in das islamisch-konservative Königreich geschickt …

Menschenrechte Fall Chaschukdschi: US-Außenminister in Riad angetroffen dpa

Riad (dpa) - US-Außenminister Mike Pompeo ist in Saudi-Arabien eingetroffen, er will dort mit der Führung des Landes über das mysteriöse Verschwinden des Journalisten Dschamal Chaschukdschi sprechen. US-Präsident Donald Trump hatte Pompeo in das Königreich geschickt, um Licht in den rätselhaften Fall zu bringen. Sollte es notwendig sein, wird Pompeo in die Türkei weiterreisen. Dort war Chaschukdschi bei einem Besuch des saudischen Konsulats unter ungeklärten Umständen verschwunden. Die Behörden in der Türkei gehen davon aus, dass er von einem Sonderkommando aus Saudi-Arabien getötet wurde.

Affären Stormy Daniels steckt juristische Niederlage gegen Trump ein
dpa

Washington (dpa) - Pornodarstellerin Stormy Daniels muss im Streit mit US-Präsident Donald Trump eine juristische Niederlage einstecken: Ein Bundesrichter in Los Angeles wies am Montag ihre eine Verleumdungsklage gegen Trump ab.

Menschenrechte Fall Chschukdschi: US-Außenminister in Riad angetroffen dpa

Riad (dpa) - US-Außenminister Mike Pompeo ist in Saudi-Arabien eingetroffen, er will dort mit der Führung des Landes über das mysteriöse Verschwinden des Journalisten Dschamal Chaschukdschi sprechen. US-Präsident Donald Trump hatte Pompeo in das Königreich geschickt, um Licht in den rätselhaften Fall zu bringen. Sollte es notwendig sein, wird Pompeo in die Türkei weiterreisen. Dort war Chaschukdschi bei einem Besuch des saudischen Konsulats unter ungeklärten Umständen verschwunden. Die Behörden in der Türkei gehen davon aus, dass er von einem Sonderkommando aus Saudi-Arabien getötet wurde.

2018-10-11T093947Z_1769078706_RC1CD8AADAE0_RTRMADP_3_USA-TRUMP-DANIELS-GERMANY Video
Stormy Daniels Juristische Niederlage gegen Trump

Video Stormy Daniels behauptete, sie sei von einem Mann bedroht worden, als sie ihre angebliche Affäre mit US-Präsident Trump öffentlich machen wollte. Trump sprach von Betrug - und der Fall landete vor Gericht. Das wies nun ihre Verleumdungsklage ab.

GYI_1052190642
SZ Espresso Nachrichten am Morgen - die Übersicht für Eilige

… Stormy Daniels scheitert mit Klage gegen Trump. … Von Xaver Bitz

Regierung US-Senatorin fordert von Trump Wettschulden ein dpa

Washington (dpa) - US-Senatorin Elizabeth Warren fordert von Präsident Donald Trump Wettschulden in Höhe von einer Millionen Dollar ein. Hintergrund sind spöttische Aussagen Trumps, der Angaben Warrens anzweifelte, wonach unter ihren Vorfahren amerikanische Ureinwohner sind. Die Senatorin legte nun das Ergebnis eines vom "Boston Globe" veröffentlichten DNA-Tests vor, wonach es "überzeugende Beweise" dafür gibt, dass einer ihrer Vorfahren vor sechs bis zehn Generationen ein amerikanischer Ureinwohner war.

Affären Juristische Niederlage für Stormy Daniels gegen Trump dpa

Washington (dpa) - Pornodarstellerin Stormy Daniels muss im Streit mit US-Präsident Donald Trump eine juristische Niederlage einstecken: Ein Bundesrichter in Los Angeles wies ihre Verleumdungsklage gegen Trump ab. Daniels, mit bürgerlichem Namen Stephanie Clifford, gibt an, sie habe 2006 eine Affäre mit Trump gehabt, was er bestreitet. Im Prozess ging es um einen Tweet Trumps im Zusammenhang mit einer angeblichen Bedrohung Cliffords nach der von ihr behaupteten Affäre. Clifford sah sich mit dem Tweet der Lüge bezichtigt.

2018-10-11T093947Z_1769078706_RC1CD8AADAE0_RTRMADP_3_USA-TRUMP-DANIELS-GERMANY
Pornodarstellerin verliert vor Gericht Stormy Daniels scheitert mit Klage gegen Trump

Die Verleumdungsklage gegen den US-Präsidenten hat ein Richter abgewiesen. Ein anderes Verfahren um die angebliche Affäre des Pornostars mit Trump läuft jedoch noch.

Wetter Trump schockiert über Zerstörung in Hurrikan-Gebieten dpa

Mexico Beach (dpa) - US-Präsident Donald Trump hat schockiert auf die Zerstörung durch Hurrikan "Michael" an der Südostküste der USA reagiert. Es sei unglaublich, mit eigenen Augen zu sehen, was der Sturm angerichtet habe, sagte Trump bei einem Besuch im Bundesstaat Florida. Dort hatte "Michael" in der vergangenen Woche gewütet. In dem kleinen Ort Lynn Haven sprachen Trump und seine Frau Melania mit Hurrikan-Opfern und halfen dabei Wasser zu verteilen. Mindestens 18 Menschen waren US-Medienberichten zufolge durch den Hurrikan um.

Regierung US-Senatorin fordert von Trump eine Mio. Dollar Wettschulden
dpa

Washington (dpa) - US-Senatorin Elizabeth Warren fordert von Präsident Donald Trump Wettschulden in Höhe von einer Millionen Dollar ein. Hintergrund sind spöttische Aussagen Trumps, der Angaben Warrens anzweifelte, wonach unter ihren Vorfahren amerikanische Ureinwohner sind.

Schranner_Nahaufnahme
Matthias Schranner Besser als ein Krimi

SZplus … Regelmäßig sitzt Schranner zudem auf den Sofas deutscher Talkshows und wird gefragt, ob er wirklich glaubt, Trump … Seine eindeutige Antwort: "Ja, und wer glaubt, Trump sei dumm, der ist naiv." … Von Theresa Parstorfer

50B9349A-925F-4F95-9618-7FD80DE294EE
Fall Khashoggi Saudi-Arabien bereitet offenbar Bericht zum Tod des Journalisten vor

… Im Fall des verschwundenen saudi-arabischen Journalisten Jamal Khashoggi schickt US-Präsident Donald Trump … Laut Trump könnten Killer für dessen Verschwinden verantwortlich sein, die auf eigene Faust gehandelt … Am Sonntag drohte Trump mit "schweren Konsequenzen", sollte sich erhärten, dass Khashoggi im Konsulat … Von Paul-Anton Krüger und Daniel Brössler

554285-01-02
Stephen Hawking Als Gott in Pension ging

SZplus … , da folgt das gewohnte, gewiss nicht unberechtigte Gebarme, und Donald Trump ist auch an Bord. … Von Burkhard Müller

imago_imago_st_1015_13120012_85298634_20181015131501
Meghan und Harry Ein Baby zum Brexit

… Über US-Präsident Trump sagte sie einmal, dieser sei "frauenfeindlich". … Von Oliver Klasen

Pop Art Diese Runde alter weißer Männer ist der Welt erspart geblieben

Im Weißen Haus hängt ein Kunstdruck, der Donald Trump verkniffen grinsend im Kreise ehemaliger US-Präsidenten zeigt. Von Bernd Graff

Menschenrechte Fall Chaschukdschi: US-Außenminister bei saudischem König dpa

Washington (dpa) - Im Fall des verschwundenen Journalisten Dschamal Chaschukdschi will US-Präsident Donald Trump seinen Außenminister Mike Pompeo sofort nach Saudi-Arabien schicken. Das kündigte Trump bei Twitter an. Er habe gerade mit dem saudischen König Salman gesprochen, der nach eigenen Angaben nichts davon wisse, was mit Chaschukdschi passiert sei, schrieb Trump dort. Chaschukdschi, der für die "Washington Post" gearbeitet hatte, hatte am 2. Oktober das saudische Konsulat in Istanbul betreten, um Papiere für seine Hochzeit mit einer Türkin abzuholen. Seidem ist er verschwunden.

329A9E0038169B62
Verschwundener Journalist Khashoggi Trump schickt Außenminister Pompeo zu saudischem König

… Im Fall des verschwundenen Journalisten Jamal Khashoggi will US-Präsident Donald Trump seinen Außenminister … Das kündigte Trump am Montag bei Twitter an. … Trump droht mit "schwerer Bestrafung" Saudi Arabiens Khashoggi, der als Kolumnist für die Washington …

Handel Trump erkennt Klimawandel nun doch an
dpa

Washington (dpa) - US-Präsident Donald Trump erkennt den Klimawandel nun doch als Tatsche an, zweifelt aber weiter an einer Verantwortung der Menschheit für die Erderwärmung.

Handel Trump hält Klimawandel nicht mehr für "Scherz"
dpa

Washington (dpa) - US-Präsident Donald Trump hält den Klimawandel inzwischen für Realität, zweifelt aber an einer Verantwortung der Menschheit dafür. "Ich bestreite Klimawandel nicht", sagte Trump in einem am Sonntagabend (Ortszeit) ausgestrahlten Interview des US-Senders CBS.

Buchmesse_9996
Frankfurter Buchmesse Grenzen der Satire

… Satire sei in diesen Zeiten nicht das geeignete politische Mittel, man könne das an Trump sehen. … Von B. Graff, A. Ruehle, M. Schmidt und F. Stephan

dpa_5F9A9C00453C1F1E
SZ Espresso Nachrichten am Morgen - die Übersicht für Eilige

Trump attackiert Putin. … Von Xaver Bitz

329A8A002C892541
USA und Russland Trump hält Verstrickung Putins in Attentate für "wahrscheinlich"

Im Fall des vergifteten Ex-Spions Sergej Skripal hatten mehrere westliche Länder Russland für den Anschlag verantwortlich gemacht. Mit Kritik an seinem russischen Amtskollegen hielt sich Trump bisher oft zurück.

annewill-20181014-003
"Anne Will" zur Landtagswahl in Bayern Jeder konstruiert sich seine Welt

… Auch US-Präsident Donald Trump musste sich zuletzt auslachen lassen, vor den Vereinten Nationen, als … TV-Kritik von Thomas Hummel

Regierung Trump heizt Spekulationen um Ablösung von Mattis an
dpa

Washington (dpa) - US-Präsident Donald Trump hat Spekulationen um eine Ablösung von Verteidigungsminister James Mattis angeheizt. Trump rückte Mattis in einem am Sonntag in Auszügen vorab veröffentlichten Interview des Senders CBS in die Nähe der oppositionellen Demokraten.

Wirtschaftskonferenz "Lasst uns kooperieren"

… Vor dem Amtsantritt von US-Präsident Donald Trump hatte die internationale Gemeinschaft vor allem vom … Trump hat Waren im Wert von 250 Milliarden Dollar mit Zöllen belegt, das ist die Hälfte der chinesischen … Von Cerstin Gammelin, Berlin

Mediaplayer Buchverbrennung mit Alexa

… Schatten der McCarthy-Kommunistenjagd geschrieben wurde, die Jahrzehnte überdauert und wurde nun, in den Trump-Jahren … Von  Fritz Göttler

USA Trump droht Saudi-Arabien

SZplus … US-Präsident Donald Trump hat Saudi-Arabien am Wochenende mit "schweren Konsequenzen" gedroht, falls … Wie die von Trump angedrohten Konsequenzen aussehen würden, ist nicht klar. … Welche anderen Strafmaßnahmen die USA ins Auge fassen könnten, sagte Trump bisher nicht. … Von Alan Cassidy, Washington

USA "Übernatürliche Weisheit"

Kurz nach seiner Freilassung in der Türkei wurde Pastor Andrew Brunson im Oval Office empfangen, wo er für US-Präsident Donald Trump betete.