bedeckt München
  • Chronologisch
  • Relevanz
Arbeitsmarkt - Halle (Saale) Thüringen: Mehr Menschen haben zwei Jobs dpa

Halle/Erfurt (dpa/th) - In Thüringen haben nach Angaben von Experten immer mehr Menschen einen zweiten Job. Verdienten sich 2013 rund 30 500 Menschen zum Ersteinkommen etwas durch einen geringfügig entlohnten Job dazu, waren es in diesem Jahr 35 700 Menschen und somit 5200 mehr, wie die in Halle ansässige Landesarbeitsagentur mitteilte. Die Gründe seien vielfältig. Dazu zählten ein geringes Einkommen, Lücken durch Teilzeit sowie größere finanzielle Vorhaben und Anschaffungen. Die meisten Nebenjobber arbeiten im Tourismus, in der Gastronomie, im Büro und in Reinigungsberufen.

Arbeitsmarkt - Halle (Saale) Mehr Sachsen-Anhalter haben zwei Jobs dpa

Halle (dpa/sa) - In Sachsen-Anhalt haben immer mehr Menschen einen zweiten Job. Verdienten sich 2013 knapp 23 000 Menschen zum Ersteinkommen etwas durch einen geringfügig entlohnten Job dazu, waren es in diesem Jahr 27 000 Menschen, wie die Landesarbeitsagentur in Halle mitteilte. Die Gründe seien vielfältig. Dazu zählten ein geringes Einkommen, Lücken durch Teilzeit sowie größere finanzielle Vorhaben und Anschaffungen. Die meisten Nebenjobber arbeiteten im Tourismus, in der Gastronomie, im Büro und in Reinigungsberufen.

Konjunktur - Potsdam Berlin rechnet auch für 2019 mit starkem Wirtschaftswachstum dpa

Berlin (dpa/bb) - Die Wirtschaftsleistung in Berlin wird aus Sicht des Senats auch 2019 stärker zulegen als im Bund. Allerdings schwächt sich das Wachstum von voraussichtlich 2,7 Prozent auf 2,3 Prozent ab, wie Wirtschaftssenatorin Ramona Pop (Grüne) am Freitag mitteilte. Starke Impulse kommen demnach aus dem Dienstleistungssektor, vor allem aus Informations- und Kommunikationsfirmen. Wachstumstreiber seien auch der Tourismus, der Onlinehandel und der Bau.

Energie Neue Krawalle in Frankreich erwartet
dpa

… allerdings würden so Demonstranten nicht die Falle von Schlägern geraten.Die Krise wirkt sich auch auf den Tourismus

Wirtschaft - Rostock Meyer: Land muss mehr mit Wirtschaftserfolgen werben dpa

Rostock (dpa/mv) - Das Landesmarketing für Mecklenburg-Vorpommern darf sich nach Ansicht des Chefs der Staatskanzlei, Reinhard Meyer, nicht auf Tourismus, Natur und Landschaft beschränken. "Ebenso wichtig ist, dass wir Mecklenburg-Vorpommern als ein Land mit großen wirtschaftlichen Chancen zeigen", sagte Meyer am Donnerstag in Rostock beim Industriekongress Mecklenburg-Vorpommern der Industrie- und Handelskammern. So gewinne die maritime Wirtschaft nach schwierigen Jahren stark an Fahrt. Im Land seien innovative Firmen im Bereich Medizintechnik, leistungsfähige Zulieferer für den Flugzeug- und den Automobilbau sowie eine sehr dynamische Ernährungsindustrie zu finden. All das müsse bundesweit noch bekannter werden, forderte Meyer.

Tourismus Flugverbote für zwei ägyptische Airlines dpa

… Zuvor hatten verschiedene Tourismus-Fachmedien darüber berichtet.Die beiden Fluggesellschaften führen …

Musik - Weimar Festival für Alte Musik im kommenden Jahr kürzer dpa

… sollen ein größeres Konzertpublikum erreicht werden und die Besucher länger vor Ort bleiben, um auch den Tourismus

Verkehr Opposition: Verkehrsprobleme auf Usedom dpa

… Es habe lediglich die Empfehlung gegeben, im Tourismus mehr Wert auf Qualität statt Quantität zu legen …

Unternehmen - Braunlage Staatliche Förderung von Harz-Hotel sorgt für Unmut dpa

… Die Förderung stehe somit im Einklang mit dem Landesinteresse.Genug Arbeitsplätze seien im Tourismus

Museen - Seitenroda "Tag des Thüringer Porzellans" dreht sich 2019 um Bauhaus dpa

… einer EU-Förderung können ihren Angaben zufolge auch 100 000 aktuelle Prospekte für die landesweite Tourismus-Werbung …

Freizeit - Willingen (Upland) Rhön ohne Wasser: Skigebiet kann keinen Kunstschnee machen dpa

… Verfügung.Ohne das Kunstprodukt geht in den Mittelgebirgen mittlerweile fast nichts mehr für den Ski-Tourismus

Freizeit - Willingen (Upland) Skilift-Betreiber hat Probleme bei Saisonvorbereitung dpa

… Kunstschnee produzieren.Ohne Kunstschnee geht in den Mittelgebirgen mittlerweile nichts mehr für den Ski-Tourismus

Regierung - Schwerin Landesregierung plant Kompetenzzentrum zu Arbeit 4.0 dpa

… Im Zentrum der Arbeit stünden zunächst Firmen aus den Branchen Gesundheit, Medizintechnik und Tourismus

Umweltverschmutzung - Eemshaven RWE-Kraftwerk größter Luftverschmutzer der Niederlande dpa

… Kommunen wie Jemgum und Krummhörn sowie Borkum fürchteten Schäden für die Natur im Wattenmeer und für den Tourismus

Tourismus - Feldberg (Schwarzwald) Skilifte im Südwesten bereit dpa

… anderen Gebieten im Südwesten sei Skifahren noch nicht möglich, sagte ein Sprecher des Hochschwarzwald-Tourismus-Verbandes …