Sie haben Ihren Adblocker auf unserer Seite aktiviert. Bitte deaktivieren Sie diesen für SZ.de! mehr zum Thema

bedeckt München 20°
  • Chronologisch
  • Relevanz
1_Antrittskonzert_Teodor_Currentzis_SWR
SWR-Symphonieorchester Genie und Eigensinn

SZplus Teodor Currentzis gibt in Stuttgart seinen Einstand als Chefdirigent des SWR-Symphonieorchesters mit Mahlers Dritter. Ein beflügelndes Debüt. Von Ekaterina Kel

Kommentar Kunst kontra Korrektheit

Der Bezirk Schwaben hat sich für eine einfache Lösung entschieden: Er sperrt die Gedenkstätte Prosektur im Kloster Irsee zu und beendet damit die Debatte über den Verbleib des Triptychons Beate Passows im Vorraum des Gebäudes Von Sabine Reithmaier

Filmtipp des Tages Aufstand in Wackersdorf

Regisseur Oliver Haffner blickt auf gesellschaftliche und politische Entwicklungen, die ganz Deutschland in den 80er-Jahren umtrieben

Kurzkritik Erschöpfend

"Girls of Golden West" im Hoch X Von Klaus Kalchschmid

Klassik Das Große im Kleinen

Beim Festival der Nationen treffen Stars wie Jonas Kaufmann, Nigel Kennedy und Hélène Grimaud den musikalischen Nachwuchs Von Susanne Hermanski

Kurzkritik Magisch

Philharmoniker und Gergiev im Bruckner-Rausch Von Egbert Tholl

Vorschlag-Hammer Ausgezeichneter Tastsinn

Wer hätte das gedacht: Ulrich Tukur ist "Klavierspieler des Jahres" Kolumne Von Michael Zirnstein

Kurzkritik Energetisch

Lionel Loueke mit Trio in der Unterfahrt Von Vivian Harris

Kunst und Gedenken Heikle Opferbilder

Kontroverse um Beate Passows Triptychon im Kloster Irsee Von Sabine Reithmaier, Irsee

Spurensuche Slapstick-Schlamassel

Quatsch machen und befördert werden? Das gibt es nicht nur beim Verfassungsschutz. Bestes Vorbild: Peter Sellers als Inspektor Clouseau. Von Fritz Göttler

Galerieszene Rückkehr zur Süße

Sie sind gestresst vom rauen Berliner Klima, von steigenden Preisen, von der deutschen Kulturpolitik: Immer mehr Galeristen entfliehen der früher so coolen Hauptstadt und fangen in Wien neu an. Von Almuth Spiegler

Französische Literatur Plombierte Krawatte

SZplus Im Jahr 1847 reiste Honoré de Balzac nach Russland, in die heutige Ukraine, der Liebe wegen. Jetzt gibt es seinen "Lettre sur Kiew" erstmals auf Deutsch. Von Tobias Lehmkuhl

Benefizkonzert St. Ottilien

Von Helmut Mauró

Radar Flirrende Frauen

Die Saison startet mit einer Vielzahl weiblicher Motive und mit markanten, farbigen römischen und altägyptischen Götter-Figuren. Von Dorothea Baumer

Kulturpolitik Aufbruch vertagt

Der Kunstraub in der Kolonialzeit soll aufgearbeitet werden. Doch Deutschland verzettelt sich - es fehlt ein Bekenntnis der Staatsspitze. Von Jörg Häntzschel

Pop Mercury-Preis

Die äußerst begehrte britische Popmusik-Auszeichnung Mercury Prize ist in diesem Jahr an die Indierock-Band "Wolf Alice" verliehen worden. Eine Überraschung.

Großformat Fest der Freundschaft

Für den französischen Autor Édouard Louis ist die Freundschaft zu dem Soziologen Didier Eribon und dem Philosophen Geoffroy de Lagasnerie kreative Werkstatt, Kraftzelle und Schutzraum. Von Alex Rühle

Münchner Philharmoniker Bierbichler & Nigl

Von Reinhard J. Brembeck

Berliner Kunstprojekt Kein Notampelsystem

Das Kunstprojekt Dau hat ernste Probleme mit den Behörden: Es fehlten unter anderem Baugenehmigungen und Einverständnis­erklärungen der Anwohner, teilte die Berliner Senatsverwaltung für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz mit. Von Peter Laudenbach

Schumanns Lieder Samuel Hasselhorn

Von Michael Stallknecht

Zeitgeschichte Der feindliche Arzt

Von Putin über die Annexion der Krim und den Brexit zu Donald Trump: Der amerikanische Historiker Timothy Snyder warnt vor dem "Weg in die Unfreiheit" - und erzählt eine verkürzte Geschichte der Gegenwart. Von Jens Bisky

123315-01-02
Chilly Gonzales im Gespräch "Der größte Feind der Kreativität ist das Gefühl, alles tun zu können"

Chilly Gonzales, der Klavier-Kaiser des Indiepop, spricht über seine Zeit als Barpianist und was es wirklich bedeutet, live aufzutreten. Interview von Jakob Biazza

Ausstellung in Düsseldorf Kniefall ohne Willy Brandt

SZplus "Im Zweifel für den Zweifel: Die große Weltverschwörung": Eine Schau in Düsseldorf beschäftigt sich mit Manipulation und Fake News. Leider wird sie dem brisanten Thema nicht wirklich gerecht. Von ALEX RÜHLE

laif-19632213-HighRes
Feminismus Eine Frau, über die sich ungeheuer viele Menschen ungeheuer aufregen

Germaine Greer ist eine der unbequemsten Stimmen des Feminismus. Nun hat sie sich das Thema Vergewaltigung vorgenommen und bricht dabei mehr als ein Tabu. Von Cathrin Kahlweit

Romy_16_9
Romy Schneider Mehr als ein Gesicht

SZplus Sie war das "Mädel" des deutschen Nachkriegsfilms. Dass sie sich davon befreien wollte, haben die Deutschen ihr nie verziehen. Eine Liebeserklärung an Romy Schneider, die nun 80 Jahre alt geworden wäre. Von Kathleen Hildebrand

michal hvorecky_foto_Nora a Jakub
"Troll" von Michael Hvorecky Tödliche Trollwut

Michal Hvorecky wollte einen dystopischen Science-Fiction-Roman über digitale Lügenfabriken schreiben. Dann hat ihn die Gegenwart eingeholt. Von Alex Rühle

220918_Peanuts_03 Bilder
Dilbert, Peanuts & Co. Künstlerische Freiheit

Bilder Bei Dilbert steht ein neues Kunstwerk in der Lobby. Und bei den Peanuts versucht sich Woodstock im Rugby. Viel Spaß mit unseren Comics!

dpa_5F9A68002032C55D
Offener Brief Kulturschaffende fordern Seehofers Rücktritt

Die Prominenten werfen dem Innenminister vor, die Werte der Verfassung zu beschädigen und das Land zu spalten. Zu den Unterzeichnern gehören Günter Wallraff, Burghart Klaußner und Meret Becker.

Bildschirmfoto 2018-09-20 um 16.08.48
Comic "Ich glaube, dass wir Menschen mit Behinderung immer noch als etwas Minderes ansehen"

Mikael Ross erzählt in seiner Graphic Novel von dem Dorf Neuerkerode, in dem fast nur Menschen mit Behinderung leben. Interview von Theresa Hein