bedeckt München 11°
  • Chronologisch
  • Relevanz
Aktuelles Lexikon Altes Schlachtross

Für die einen Ehrentitel, für die anderen das Etikett zum Ausmustern. Von Roman Deininger

Unter Bayern Die CSU in der Super League

Endlich gibt es ein Verfahren, wie künftig die Kanzlerkandidaten der Union ermittelt werden können Glosse von Roman Deininger

Markus Söder Der Schatten-Kandidat

Exklusiv Der CSU-Chef hält sich für "etwas progressiver" als den CDU-Vorsitzenden Laschet. Im SZ-Interview fordert er, dieser müsse bei der Wahl "deutlich über 30 Prozent" holen. Von Roman Deininger und und Wolfgang Krach, München

alessandra.schellnegger_as__dsc7676_20210422174801
Markus Söder im Interview "Keiner will die alte Union aus den 90er-Jahren zurück"

SZplus Markus Söder warnt die CDU davor, auf Konzepte der Vergangenheit zu setzen und als Spitzenteam "nur alte Schlachtrösser" zu präsentieren. Ziemlich unverblümt gibt er zu verstehen, dass weiterhin mit ihm zu rechnen ist. Interview von Roman Deininger und Wolfgang Krach

dpa_5FA47000C46C2472
Vor dem Wahlkampf "Endlich a Ruh"

SZplus Die CSU-Landtagsfraktion empfängt ihren "Kandidaten der Herzen" wieder daheim in München. Nach Markus Söders Niederlage gegen Armin Laschet sieht sich die Partei "extrem gestärkt". Aber sieht das die Basis auch so? Von Roman Deininger und Johann Osel

Auf-den-Punkt_4-3
SZ-Podcast "Auf den Punkt" Der große Spagat des Markus Söder

… Der langjährige CSU-Reporter Roman Deininger meint jedoch, die Risse vor allem in der CDU werden im Wahlkampf … Roman Deininger und Jean-Marie Magro

051198-01-02
Kanzlerkandidat der Union Zweite Wahl

SZplus Armin Laschet setzte sich mal wieder lazarusartig gegen alle Widerstände durch. Trotzdem ist die CSU am Dienstag bester Laune. Chronologie eines dramatischen Abends und eines erlösenden Morgens. Von Roman Deininger, Boris Herrmann, Johann Osel und Robert Roßmann

dpa_5FA4A600813FD1F1
CSU-Chef Markus Söder Sein Platz ist in Bayern

SZplus Die CDU hat sich gegen Markus Söder als Kanzlerkandidaten entschieden. Aber der Mann ist ehrgeizig - und für einen Spitzenpolitiker noch relativ jung. Von Roman Deininger und Johann Osel

051150-01-02
Antwort auf die K-Frage Ins Ziel gerettet - vorerst

SZplus Egal wie die Entscheidung der CDU ausfalle, er werde sie akzeptieren, beteuerte Söder. Er setzte auf einen Stimmungsumschwung im CDU-Vorstand - doch der spricht sich um halb eins in der Nacht für Laschet aus. Von Roman Deininger, Boris Herrmann, Johann Osel und Robert Roßmann

dpa_5FA520003B45573B
Laschet gegen Söder Wie es im Machtkampf in der Union weitergeht

SZplus Die Lage ist verfahren: Können Laschet und Söder jemals wieder Freunde werden? Und: Folgt das alles einem teuflischen Plan? Die wichtigsten Fragen und Antworten. Von Stefan Braun, Roman Deininger, Boris Herrmann und Robert Roßmann

imago_imago_st_0321_19090003_82426064_20180321191502
Unionsinterner Machtkampf Nürnberger CSU-Politiker fordert Söders Rückzug

Ein potenzieller Bundeskanzler müsse auch ein "menschliches Vorbild" sein, sagt der frühere CSU-Abgeordnete Hermann Imhof. Er warnt seine Partei vor einer falsch verstandenen Loyalität mit ihrem Vorsitzenden. Von Roman Deininger, Nürnberg

dpa_5FA51600CFAA7DA9
CDU Die Götter des Gemetzels

SZplus Egal wie die Sache mit Laschet und Söder ausgeht, nach dem Schauspiel der vergangenen Tage könnte man fast glauben, die Union will sich selbst abschaffen. Und das Publikum fragt sich: Gibt's nichts Wichtigeres? Von Roman Deininger, Nico Fried, Boris Herrmann und Robert Roßmann

dpa_5FA24200025D331D
Kanzlerkandidatur Optimismus hinter CSU-Kulissen

Bei den Christsozialen in Bayern breitet sich freudige Erwartung aus: Nie war der Parteichef der Kanzlerkandidatur näher. Aber es gibt auch eine Furcht. Von Roman Deininger

Auf-den-Punkt_4-3
SZ-Podcast "Auf den Punkt" Laschet gegen Söder: Duell der Schikanen

… Über die Stimmung in der Union sprechen in dieser Folge Söder-Biograf Roman Deininger und SZ-NRW-Korrespondent … Roman Deininger, Christian Wernicke und Jean-Marie Magro

2021-04-13T170614Z_651755222_RC25VM9NOQDK_RTRMADP_5_GERMANY-POLITICS-CDU-CSU
Union Lächelnd im Hagelsturm

Armin Laschet zeigt sich unbeeindruckt von den Angriffen aus den eigenen Reihen, seine Leute reden sie klein. Das Söder-Lager aber sieht keinen Anlass zum Einlenken. Von Roman Deininger, Boris Herrmann und Robert Roßmann

2021-04-13T171050Z_1186897150_RC25VM9V15AH_RTRMADP_5_GERMANY-POLITICS-CDU-CSU
K-Frage "Die CDU soll in sich gehen"

Der Söder-Vertraute Albert Füracker und andere CSU-Größen fordern, von Laschet als Kanzlerkandidat abzurücken. Von Roman Deininger, Boris Herrmann, Johann Osel und Robert Roßmann

dpa_5FA51A004A500B73
Kanzlerkandidatur Ein Drama in aller Breite

SZplus In einer turbulenten Sitzung der Unionsfraktion treffen Laschet und Söder aufeinander. Vier Stunden lang debattieren die Abgeordneten - wer gewinnt, ist eindeutig. Von Roman Deininger, Boris Herrmann und Robert Roßmann, Berlin

2021-04-13T171012Z_1019441139_RC25VM9VQXNJ_RTRMADP_5_GERMANY-POLITICS-CDU-CSU
Kanzlerkandidatur Unterstützung für Söder wächst

Im Streit um die Kanzlerkandidatur melden sich in der Bundestagsfraktion mehr Abgeordnete für CSU-Chef Markus Söder zu Wort, der CDU-Vorsitzende Armin Laschet gerät in die Defensive. Von Roman Deininger, Robert Roßmann und Jens Schneider, Berlin

dpa_5FA51800AD19E49A
Kanzlerkandidatur Warum Söder nicht aufgibt und worauf manche in der CSU hoffen

Ohne Groll würde er verzichten. Und nun? Dass Markus Söder weiter Kanzlerkandidat werden möchte, überrascht zumindest in Bayern kaum. Von Katja Auer, Roman Deininger, Johann Osel und Christian Sebald

dpa_5FA51600FAF5847D
Kanzlerkandidatur Fast nichts passiert - und dennoch ein denkwürdiger Tag

SZplus Der Montag in Berlin fängt mit angespannter Ratlosigkeit an, und letztlich hört er auch damit auf. Sieht gerade gut aus für Laschet, aber was genau das jetzt bedeutet, mal sehen. Von Roman Deininger, Boris Herrmann, Johann Osel und Robert Roßmann

2021-04-11T143437Z_1544581541_RC2QTM93L4YZ_RTRMADP_5_GERMANY-POLITICS-CDU-CSU
Kanzlerkandidat Laschet und Söder gehen ins offene Duell

Die Vorsitzenden von CDU und CSU erklären erstmals öffentlich ihren Willen, Kanzlerkandidat werden zu wollen. Und die Kanzlerin relativiert ihre Kritik an Laschets Corona-Kurs. Von Roman Deininger und Robert Roßmann, Berlin

dpa_5FA50E00801DBC6C
Leserdiskussion Laschet oder Söder - wer soll ins Kanzlerrennen?

CDU-Chef Armin Laschet und Bayerns Ministerpräsident Markus Söder wollen beide Kanzler werden. Ungeachtet wer die Kandidatur der Union erringt, es wird ein schmutziges Duell, kommentiert SZ-Autor Roman Deininger.

dpa_5FA4F000DA8062D2
Kanzlerkandidatur Markus, der Starke

SZplus Meinung Ja, Söder will Kanzler werden, aber mehr mit dem Bauch als mit dem Kopf. Noch hält der CSU-Chef sich zurück. Nur eines ist schon klar: Jetzt wird's schmutzig. Kommentar von Roman Deininger

dpa_5FA4FC003D370ABF
Vorbild Tübingen Welche Modellversuche Söder für Bayern planen könnte

Im Kampf gegen Corona wächst der Mensch als solcher über sich hinaus - und sowas hat Auswirkungen. Glosse von Roman Deininger

1763700
Dokudrama über den Wirecard-Skandal Vor dem Knall

"Der große Fake" ist ein geschmeidig inszeniertes Dokudrama über die Wochen vor der Insolvenz von Wirecard mit Christoph Maria Herbst als Markus Braun. Von Roman Deininger

217553181
Bundestagswahl Die Union und die K-Frage

SZplus Die Kritik der Kanzlerin an mehreren CDU-Ministerpräsidenten offenbart das Dilemma der Union: Sie müsste die Kanzlerkandidatur schnell entscheiden, aber das hätte auch einen großen Nachteil. Von Roman Deininger, Andreas Glas und Robert Roßmann

Auf-den-Punkt_4-3
SZ-Podcast "Auf den Punkt" Affäre Gauweiler: Die Millionen des Barons

… Eine solche Summe kann korrumpieren, sagt SZ-Reporter Roman Deininger. … Andreas Glas, Roman Deininger und Jean-Marie Magro

16_9_horst
CSU Wo der Spezl noch spukt

SZplus Peter Gauweiler hat jahrelang vom Mandat eines reichen Rechtskonservativen profitiert. Der Fall erhöht den Druck auf Markus Söder, nun in der Partei aufzuräumen. Von Roman Deininger, Andreas Glas und Klaus Ott

16_9_gauweiler_fink
Peter Gauweiler Der Frontmann des Herrn Baron

SZplus Exklusiv Jahrelang zahlte August von Finck Millionenhonorare an Peter Gauweiler. Der agierte in Berlin und Karlsruhe auch im Sinne des Adligen: als großer EU-Kritiker. Von Roman Deininger, Andreas Glas und Klaus Ott

Gauweiler_Stefan Dimitrov
Horrende Nebeneinkünfte Mehr als elf Millionen Euro für Gauweiler

Exklusiv Der CSU-Politiker rechnete während seiner Zeit im Bundestag als Anwalt hohe Beraterhonorare bei einem konservativen Milliardär ab. Der bezahlte auch Gutachten für eine Klage beim Verfassungsgericht. Von Roman Deininger, Andreas Glas und Klaus Ott

imago_imago_st_0316_16000011_0087295965_20210316160601
Politik in Bayern Spenden-Lockdown in der CSU

Die "Vorweihnacht der guten Herzen" bricht alle Rekorde, die anonymen Zuwendungen der Abgeordneten reichen weit in die Millionen. Und für Nebengeschäfte aller Art steht demnächst eine parteiinterne Agentur zur Verfügung. Glosse von Roman Deininger

dpa_5FA4E200216D2DE4
Die CSU und das System Sauter Frag lieber nicht

SZplus Natürlich will Markus Söder eine saubere CSU. Aber allzu genau hingeschaut hat auch er nicht. Hätte er mal. Eine kleine Amigokulturgeschichte. Von Roman Deininger, Florian Fuchs, Andreas Glas und Klaus Ott

2021-03-14T183107Z_821817111_RC26BM9JB5L3_RTRMADP_5_GERMANY-ELECTION-BADEN-WUERT
Baden-Württemberg Die Revolution in der CDU ist verschoben

Nach dem Absturz bei der Landtagswahl ist man sich in der Partei einig: Sie muss sich dringend erneuern. Eine Neuauflage von Grün-Schwarz, das ist die Hoffnung, an der sich viele Christdemokraten nun festhalten. Von Roman Deininger und Claudia Henzler, Stuttgart

3BBB1B09-6BD7-4A3D-ACC1-ADB7A334BB7F
Union Eine Volkspartei, der das Volk abhandenkommt

SZplus Die CDU war noch nie bekannt für Visionen. Ihre Wähler wollen einfach nur gut regiert werden, aber genau das werden sie offenbar gerade nicht. Wie sich die Union nach dem Wahldebakel neu sortiert. Von Roman Deininger, Andreas Glas, Gianna Niewel und Robert Roßmann

2021-03-14T175742Z_247790625_RC25BM9KTPR6_RTRMADP_5_GERMANY-ELECTION-RHINELAND-P
SZ am Morgen Nachrichten des Tages - die Übersicht für Eilige

… Zum Text von Roman Deininger und Claudia Henzler (SZ Plus) Zahlen und Grafiken: So hat Baden-Württemberg … Von Julia Hippert

dpa_5F9E580028E7F413
Baden-Württemberg Kretschmanns Durchmarsch

SZplus Der grüne Ministerpräsident geht in seine dritte Amtszeit. Die CDU muss fürchten, dass er eine andere Koalition anstrebt - die Nervosität ist groß. Von Roman Deininger und Claudia Henzler, Stuttgart

2019_JONAS_178
Kabarettist über die CSU "Wir pflegen hier eine lange Affärentradition"

SZplus Bruno Jonas hat schon Franz Josef Strauß Strauß beobachtet - und stellt bei Markus Söder einen moralischen Fortschritt fest. Andere Dinge dagegen bleiben wie sie immer waren. Interview von Roman Deininger und Andreas Glas

181236-01-07
Atomausstieg Der große Knall

SZplus Vor zehn Jahren explodierte der Kernreaktor in Fukushima. Die Erschütterungen ließen auch deutsche Atomträume platzen. Eine Rekonstruktion. Von Michael Bauchmüller, Stefan Braun und Roman Deininger

dpa_5FA4CA0025F09A49
Politik in Bayern Georg Nüßlein und der neue Ethikrat der CSU

Der Bundestagsabgeordnete Georg Nüßlein hat einen neuen verantwortungsvollen Job gefunden. Sich beliebt zu machen, gehört ausdrücklich nicht zu seinen Aufgaben. Glosse von Roman Deininger

dpa_1484CC0022391F05
Klimakolumne Kehrt die Atomkraft zurück?

… Im Buch Zwei an diesem Wochenende vollziehen meine Kollegen Stefan Braun, Roman Deininger und ich noch … Von Michael Bauchmüller

imago0086283899h
Traumreise Brasiliens Garten Eden

SZplus In ständiger Gesellschaft von Äffchen, Kolibris und Schlangen: Auf der Ilha Grande in Brasilien ist man der Natur sehr nahe. Manchmal etwas zu nahe. Von Roman Deininger

Unter Bayern Söder-Kritik leicht gemacht

Darauf hat Bayern gewartet: Die Plattform "Söbis" ist in Betrieb, die Kritik von und an Ministerpräsident Markus Söder vereinfacht. Per Automatisierung zum Beispiel. Das bedeutet eine enorme Arbeitserleichterung. Für alle Beteiligten Glosse von Roman Deininger

dpa_5FA2BA00ADCDE57B
Corona in Bayern Söder schüttelt schon keine Hände mehr, Aiwanger besucht ein Starkbierfest

SZplus Ministerpräsident Markus Söder (CSU) und sein Stellvertreter Hubert Aiwanger (FW) - ein Jahr mit zwei Krisenmanagern, die sich gerne mal nicht einig waren. Von Roman Deininger und Andreas Glas

FAD7A737-6BC8-4450-85AD-BFAB19F2448A
Markus Söder Gegen die CSU hilft nur Ironie

Markus Söder verkörpert die CSU gegenwärtig wie niemand anderer, in all ihren Widersprüchen. Ihn als Journalist zu begleiten, ist oft ein sportlicher Wettkampf. Und am Ende gibt es nur ein Mittel der Gegenwehr. Von Roman Deininger

Nachruf Ein leiser Mensch in einer lauten Partei

Von Roman Deininger

johannes.simon_j_simon041_210318szmuc_20180322130601
Markus Söder Ich, einfach unverbesserlich

SZplus Seit Beginn der Pandemie sagt Markus Söder: Hättet ihr mal besser auf mich gehört. Derzeit führt er in so gut wie jeder Umfrage die Kanzlerwunschliste der Deutschen an. Über einen, dem man echt alles zutraut. Von Roman Deininger und Andreas Glas

Aus der Redaktion Journalisten des Jahres

… Politikreporter Roman Deininger aus dem SZ-Ressort Seite Drei / Buch Zwei kommt auf den dritten Platz …

dpa_5FA31600A7CFD13D
Coronavirus Die Vorboten des harten Lockdowns

Beim Besuch von Bundesgesundheitsminister Spahn wirbt Ministerpräsident Söder für einen schnellen Beschluss, das Land erneut komplett herunterzufahren. Im Landkreis Regen geschieht das schon. Von Roman Deininger und Maximilian Gerl

imago_imago_st_1118_11070004_0106886217_20201118111503
Bayerische Politik Falls Söder doch Kanzler wird

SZplus Wer könnte Markus Söder in Bayern nachfolgen, wenn er am Ende doch nach Berlin geht? Welche Kandidaten in der CSU in Frage kommen und warum viele glauben, dass dann zum ersten Mal eine Frau bayerische Ministerpräsidentin werden könnte. Von Roman Deininger und Andreas Glas

136607238
Baden-Württemberg Ein Grüner sieht schwarz

SZplus Winfried Kretschmanns Partei war die Avantgarde in Baden-Württemberg, jetzt aber schaut sie ziemlich alt aus. Freiburg weg, Stuttgart weg - bald das ganze Land? Von Roman Deininger und Claudia Henzler