• Chronologisch
  • Relevanz
02_Wittdorf_SB
Ausstellung in Berlin Nacktheit und Utopie

SZplus Erotisch präsent, aber mit einer spannungsvollen Zurückhaltung: Eine Berliner Ausstellung entdeckt den schwulen sozialistischen Grafiker Jürgen Wittdorf. Von Gustav Seibt

SZ-Photo-h-00657957
Harald Jähners Dekadenporträt "Höhenrausch" Alles neu, neu, neu

SZplus So wurde dieses Jahrzehnt noch nicht beschrieben: "Höhenrausch" von Harald Jähner ist eine brillante, rasende Ereignisgeschichte der Zwanzigerjahre. Von Gustav Seibt

6898600
Leserbrief von Elfriede Jelinek "Nicht geschenkt"

Gustav Seibt schreibt in seinem Artikel "Kanzlerin für einen Tag" (SZ vom 25. …

dpa_5F9E34000B210117
Goethes Geburtstag Bibel der Bedienten

Als er mitbekam, dass der Diener der Weimarer Bibliothek Tagebuch schrieb, war Goethe begeistert und gab es als Buch heraus. Mit tragischen Folgen für den Autor. Von Gustav Seibt

robert.haas_robsaabnsiko_48_20170219073601
Poesie und Politik Kanzlerin für einen Tag

SZplus Offene Briefe, PEN-Querelen und Forderungen nach Parlamentspoeten: Viele glauben, Dichter wären die besseren Politiker. Warum das eher nicht der Fall ist. Von Gustav Seibt

10166618
Rückzugsort von Günter de Bruyn Achtzehn Jahre ohne Strom

SZplus Der Schriftsteller Günter de Bruyn zog sich zum Schreiben in eine Waldhütte im brandenburgischen Görsdorf zurück. Der Ort galt ihm in der DDR als "Exil ohne Heimatverlust". Doch die Stasi war trotzdem nicht weit. Ein Besuch. Von Gustav Seibt

Sander
"Neue Sachlichkeit" im Centre Pompidou, Paris Cool bleiben

SZplus Eine Pariser Ausstellung feiert den Fotografen August Sander und die Kühle der Neuen Sachlichkeit. Taugt diese Haltung als Korrektiv für die expressiv gekränkten Minderheiten der Gegenwart? Von Gustav Seibt

Summerbook22_Intro_DT
Buchempfehlung 21 Lese-Empfehlungen für den Sommer

SZplus Ein Buch, ein Fleckchen Schatten - schon sind Ferien. Die SZ-Redaktion empfiehlt Romane, Sachbücher und Journale mit denen der Urlaub ganz groß werden kann. Von SZ-Autorinnen und -Autoren

mauritius_images_PCAJ2M
Jan Eike Dunkhase: "Kornmanns Wahrheit" Nicht neu, nur schneller

Wie der junge Reinhart Koselleck seinem Mentor Carl Schmitt mal ein Geschenk machte, das uns auf die Spuren eines Verwandten im Geiste bringt. Der hätte uns auch heute einiges zu sagen. Von Gustav Seibt

Tina-Belcher-from-Bobs-Burgers
Favoriten der Woche Sommerfreuden und -leiden

Gustav Seibt Sommerfreuden und -leiden Favoriten der Woche Ein Zeichentrickfilm zum Schockverlieben, … Von SZ-Autorinnen und -Autoren

40FF56DE-2006-4DD9-BB44-A180AC9E3FEBpink
"Kulturwerk" eröffnet Stundenlang versinken

Das Nibelungenlied, Bachs h-Moll-Messe, das Gästebuch der Varnhagens: In ihrem neuen Ausstellungsbereich stellt die Berliner Staatsbibliothek Schätze aus. Von Gustav Seibt

dpa_5FA92800C0D022DD
Ukrainischer Botschafter Was von Andrij Melnyk bleibt

SZplusGustav Seibt Russische Solisten Das Absagen von Einladungen auf Twitter würde in einem Leitfaden für … Von SZ-Autorinnen und -Autoren

13_Fans_"Je_désire_voter"__Le_Journal__Paris__1914___Ville_de_Paris__Bibliothèqu
Ausstellung zur Staatsbürgerlichkeit im DHM Was Recht und Pflicht ist

Das Deutsche Historische Museum Berlin zeigt in einer Schau die Geschichte moderner Staatsbürgerlichkeit. Und erzählt von jenen, die da lang nicht mitmachen durften. Von Gustav Seibt

imago0155365043h
Oded Galor: "Die Reise der Menschheit durch die Jahrtausende" Im Weltgarten

Die zwei Umbrüche der Menschheit: Oded Galors optimistische Universalgeschichte. Von Gustav Seibt

mauritius_images_WAATK8
Alan Hollinghurst: "Der Hirtenstern" Archäologie des Begehrens

Als schwuler Sex normal wurde: Alan Hollinghursts frühes Meisterwerk "Der Hirtenstern" erscheint nach fast 30 Jahren endlich auf Deutsch. Von Gustav Seibt

817490_5840939_6000x4000
Die Favoriten der Woche Und dann bricht das Leben durch

Gustav Seibt Klassik-CD: Schuberts Streichquartette "Ganz ruhig und wenig beirrt durch das im Konvikte …

01192080
Shulamit Volkov: "Deutschland aus jüdischer Sicht" Auf immer verflochten

SZplus Enormer Faktenreichtum, kluge Beispiele und elegante Knappheit: Die israelische Historikerin Shulamit Volkov hat endlich eine moderne deutsche Geschichte aus jüdischer Perspektive geschrieben. Von Gustav Seibt

312156-01-02
Zur Debatte über den Ukraine-Konflikt Das heilige Recht des Beleidigten

SZplus Die wichtigste Waffe bleibt die Empörung: Über das seit Friedrich dem Großen unvermeidliche Zusammenspiel aus Krieg, Diplomatie und Öffentlichkeit. Von Gustav Seibt

imago0062570120h
Serie 1972, Folge 12 - Trends auf dem Buchmarkt Auch 1925 ist noch frei

SZplus Mit dem Bus zu den Genies: Warum Jahresbücher so enorm erfolgreich sind. Eine Vermutung. Von Gustav Seibt

_Amerasia3
Favoriten der Woche Auf den ersten Blick

Gustav Seibt Mundart in lässig: Der Musiker Fai Baba Warum kommt ununterbrochen gute Musik nicht aus … Von SZ-Autoren

dpa_5FA90E004DB258EA
Vandalismus in Berlin Die Vergangenheit zerbricht

Russen und Ukrainer haben gemeinsam gegen Hitler gekämpft. Tausende von ihnen liegen in Berlin-Treptow begraben. Jetzt ist das Denkmal beschmiert worden. Von Gustav Seibt

2250204
Rudolf Borchardt: "Deutsche Denkreden" Die Toten zu den Lebenden einladen

Gelehrte Prosa, deren Schönheit in Genauigkeit besteht: Rudolf Borchardts "Deutschen Denkreden". Von Gustav Seibt

dpa_5FA8F60046B8B120
Matinee in Schloss Bellevue Der Notschafter

SZplus Der Bundespräsident lädt zu einem Konzert gegen den Krieg - doch die Besetzungsliste führt zu Streit. Über gut gemeinte Gesten und nationale Codierungen der Kunst. Von Gustav Seibt

imago0079735653h
Krieg in der Ukraine Am Ende

SZplus Meinung Wladimir Putins Regime ist auf Rückzug und Kompromisse nicht vorbereitet. Das ist nicht nur sein Problem. Über Niederlagen und das, was drohen könnte. Von Gustav Seibt

dpa_148A8800B4C845BB
Geschichte und Gegenwart des reaktionären Denkens Melancholie und Konservativismus

SZplus Aktuelle Bücher zur Frage: Was war einmal und was ist reaktionäres Denken? Von Gustav Seibt

276545239
Putins Krieg in der Ukraine Die Angst vor dem unberechenbaren Diktator

SZplus Meinung 1983, 2003, 2022: Die großen Friedensdemonstrationen waren immer ein Spiegel unserer Ängste. Aber diesmal ist alles anders. Kommentar von Gustav Seibt  

Literatur Welches Buch wann im Leben das richtige ist

SZplusGustav Seibt schrieb damals in der SZ über die Autorin: »Nichts scheint von ihrer eigenen Subjektivität … Von

AP_4504050180
Thomas Manns Roman "Der Erwählte" Der heilige Sünder

Großer Spaß für die Leser, gehasst von der Kritik: Die kritische Ausgabe von Thomas Manns "Der Erwählte" ist selbst ein zeithistorischer Roman. Von Gustav Seibt

1972_MSTR 1
Serie 1972. Das Jahr das bleibt, Folge 4 Körper der Freiheit

SZplus Der Starschnitt des Schwimmers Mark Spitz war der Gegenpol zur faschistischen Menscheninszenierung der Spiele von 1936. Von Gustav Seibt

BuecherdesMonats_Januar
Bücher des Monats Von Gott und Katastrophen

… Einen "intimen, familiären Religionsunterricht für ein ganz modernes Mädchen", nennt Gustav Seibt das …

1972_MSTR
Das Jahr, das bleibt Welttheater zum Frühstück

Aufgeregtes 1972: Wie der Konservative Golo Mann an der Seite des Sozialdemokraten Willy Brandt stand. Von Gustav Seibt

403187-01-02
Navid Kermani Papa erklärt dir seinen Islam

SZplus Gott ist größer und wir können immer nur Götzen anbeten: Navid Kermanis Islamkunde für seine zwölfjährige Tochter ist eine Übung in religiöser Musikalität für alle. Von Gustav Seibt

Friedrich Merz Welche konservativen Wertvorstellungen?

… Conrad Fink, Freiberg am Neckar Beweglicher Konservativismus Gustav Seibt hat recht, wenn er feststellt …

All mauritius images-16.2DAF43H-HighRes
Sir Walter Scott: "Chrystal Croftangrys Geschichte" Womit Karl Marx entspannte

Sir Walter Scott, der Begründer des Historischen Romans und Romancier der Übergangsgesellschaften ist ins literarische Hintertreffen geraten. Wie schade. Kleine Einladung zum Wiederentdecken. Von Gustav Seibt

211221_BuecherdesMonats_169
Bücher des Monats Ohne Illusionen

… Eine ausführliche Rezension von Gustav Seibt lesen Sie hier. … Von SZ-Autoren

000_9RR4MA
Konservativ, was ist das eigentlich? Ein Fels, der fließt

SZplus Soll Friedrich Merz jetzt mehr Konservativismus wagen - oder gibt es nicht eh schon genügend davon? Von Gustav Seibt

Mitten_in_Moskau_Sonja_Zekri
SZ-Kolumne "Mitten in ..." Schocker-Socken

Gustav Seibt Schocker-Socken SZ-Kolumne "Mitten in ..." … Von Frank Nienhuysen, Gustav Seibt und Sonja Zekri

Braun,_Adolphe_(1811-1877)_-_Paris,_1871
200. Geburtstag von Gustave Flaubert: Der Kriegsgegner Was für eine Wut!

Sein Hass war ein bewegliches Geschütz: Flaubert wettert gegen den Deutsch-Französischen Krieg von 1870/71. Von Gustav Seibt

imago0089773461h
Dag Nikolaus Hasses Essay "Was ist europäisch?" Gegen den Hochmut der Vernunft

Dag Nikolaus Hasse hat ein anregendes kleines Buch verfasst zur großen Frage "Was ist europäisch?" Von Gustav Seibt

SZ-Photo-h-00336177
Helga Schuberts Erzählband "Judasfrauen" Unblutige Morde

SZplus Sie verrieten Aktivisten, Juden, Widerständler: In kühlem, fast juristischem Stil erzählt Helga Schubert zehn Geschichten von NS-Denunziantinnen. Von Gustav Seibt

dpa_1488DC000AE35D23
Sachbuch von Helmut Walser Smith Mehr Vorstellung als Wille

Helmut Walser Smiths neues Buch "Deutschland" und die Frage, was es heißt, deutsche Geschichte zu erzählen. Von Gustav Seibt

823542-01-02
Pandemie und Politikversagen Heißt "Freiheit" nur noch "Ich will"?

SZplus Die erste Begründung für das Nichtstun in der derzeitigen Corona-Lage lautet, die "Spaltung der Gesellschaft" solle nicht vertieft werden. Doch die Gesellschaft war noch nie eine Einheit. Zum Versagen der Politik in der vierten Welle und warum es jetzt auf die FDP ankommt. Von Gustav Seibt

Sonderausstellung Von Fleiß und Stolz und herrlichem Schnurren

… Das ist der Grund, warum ihr Berufsstand als "ehrlos" galt, wie Gustav Seibt in seinem Beitrag zur Ausstellungsbroschüre … Von Gregor Schiegl, Dachau

dpa_5FA6D200F053D73C
9. November Ein ambivalenter Tag

SZplus Zwischen aufrichtigem Gedenken und aufgeklärtem Patriotismus, Liedervortrag und Reenactment: Die Veranstaltung von Bundespräsident Steinmeier zum 9. November geriet in Teilen unpassend. Von Gustav Seibt

All mauritius images Content+-9.F5MG2X-HighRes
"Goethe Biographica" Was man alles leisten mag

SZplus Exklusiv Gerettete Briefe: In Weimar entsteht eine spektakuläre Dokumentation zum Leben Goethes - als gigantisches Internetprojekt, das alle bisherigen Editionen zusammenführt. Von Gustav Seibt

mauritius_images_2BEFM3E
Bruno Preisendörfer über das Kaiserreich "Du hast keine politischen Rechte, weil du ein Weib bist"

SZplus Umwälzungen, Krisen, Identitätsfragen: Mit den Deutschen um 1890 kämen wir sofort ins Gespräch. Das zeigt das neue Buch von Bruno Preisendörfer, das die Bismarck-Zeit schildert und erörtert. Von Gustav Seibt

imago0097468385h
53. Historikertag Wer liest denn noch das Feuilleton?

SZplus … die Abteilung Kulturpessimismus zuständig Von journalistischer Seite nahmen Patrick Bahners (FAZ) und GustavSeibt, sozialisiert in der FAZ, seit 20 Jahren bei der SZ, teil. … Von Kurt Kister

dpa_5FA67800EDC0B202
Hohenzollern-Debatte Flaschen auf Thronen

SZplus Stephan Malinowski stellt in Berlin sein Buch "Die Hohenzollern und die Nazis" vor. Ein intellektueller Gewinn in einem Rechtsstreit. Von Gustav Seibt

dpa_5FA67400545520FF
Fehlende Stimmzettel Berlin, ein demokratischer Skandal

SZplus Meinung Wählen Sie doch, was noch übrig ist: Was das Chaos am Sonntag über das Milieuproblem der deutschen Hauptstadt verrät. Von Gustav Seibt

2451580
Literatur Ein groß Geström von Sprache

Oh yeah! Dem Schriftsteller Eckhard Henscheid zum 80. Geburtstag. Von Gustav Seibt