Sie haben Ihren Adblocker auf unserer Seite aktiviert. Bitte deaktivieren Sie diesen für SZ.de! mehr zum Thema

bedeckt München 24°
  • Chronologisch
  • Relevanz
3299DA00D91D75B5
SZ Espresso Nachrichten am Morgen - die Übersicht für Eilige

… Von Annette Ramelsberger und Wiebke Ramm Zweierlei Maß von Mitleid. … Von Martin Anetzberger

691569-01-02
Urteil im NSU-Prozess Nun muss der BGH entscheiden

Die Richter halten die Hauptangeklagte Zschäpe für eine Mörderin. Dafür soll sie lebenslang ins Gefängnis. André Eminger hingegen verlässt den Gerichtssaal als freier Mann. Aus dem Gericht von Wiebke Ramm

9C94759F-77BF-498F-9C0E-D6697E8D5570
Liveblog zum Nachlesen Zschäpes Verteidiger kündigen Revision an

Beate Zschäpe wird vom Oberlandesgericht in München des zehnfachen Mordes für schuldig befunden und zu lebenslanger Haft verurteilt. Die Urteilsverkündung zum Nachlesen im SZ-Liveblog. Von SZ-Autoren

ss
NSU-Prozess Blick in den deutschen Abgrund

Nach fünf Jahren ist das Erschrecken im NSU-Prozess nicht kleiner geworden, sondern größer. Was bleibt von einem der wichtigsten Verfahren der deutschen Nachkriegsgeschichte? Der NSU-Prozess in der großen SZ-Analyse. Von Annette Ramelsberger und Wiebke Ramm

GYI_990500266
NSU-Prozess "Sie haben mein aufrichtiges Mitgefühl"

Am 437. Prozesstag ergreift Zschäpe selbst das letzte Wort, bevor am 11. Juli ein Urteil fällt. Ihr Schlusswort wirkt zwischendurch, als wolle sie die Hinterbliebenen belehren. Die reagieren fassungslos auf Zschäpes Rechtfertigungsversuche. Aus dem Gericht von Wiebke Ramm

GYI_990500390
NSU-Prozess Zschäpes Schlusswort im Wortlaut

"Ich wollte und will die Verantwortung für Dinge übernehmen, die ich selbst verschuldet habe und entschuldige mich für das Leid, was ich verursacht habe." Mitgeschrieben von Annette Ramelsberger, Rainer Stadler und Wiebke Ramm

dpa_5F992200C31AD6F7
NSU-Prozess Zschäpe will letztes Wort sprechen

Nach mehr als fünf Jahren aufreibender Verhandlungen haben nun die Angeklagten das letzte Wort im NSU-Prozess. Den Anfang macht am 3. Juli Beate Zschäpe. Aus dem Gericht von Annette Ramelsberger und Wiebke Ramm

dpa_5F99A800FF2B2EDC
Verteidigung von Beate Zschäpe Das letzte Plädoyer im NSU-Prozess ist gesprochen

Nun kann nur noch Beate Zschäpe für sich das Wort ergreifen. Ihre Anwälte haben das ihnen Mögliche getan, um sie vor einer lebenslangen Freiheitsstrafe mit anschließender Sicherungsverwahrung zu bewahren. Aus dem Gericht von Wiebke Ramm

dpa_5F99A80069A3C4D5
NSU-Prozess "Frau Zschäpe war Mitglied einer Wohngemeinschaft"

Anwältin Anja Sturm verteidigt die NSU-Hauptangeklagte am dritten Tag ihres Plädoyers. Diese sei nicht Mitglied einer terroristischen Vereinigung gewesen. Aus dem Gericht von Wiebke Ramm

dpa_1497280015565A93
Plädoyer im NSU-Prozess Verteidigerin: Zschäpes Weg in den Untergrund nicht politisch motiviert

Nach Darstellung ihrer Anwältin war die Hauptangeklagte im NSU-Prozess nicht Teil eines Terrortrios, sondern nur eine Frau, die mit zwei Serienmördern zusammenlebte. Aus dem Gericht von Wiebke Ramm

89377330
NSU-Prozess Wer ist eigentlich Beate Zschäpe?

Eine differenzierte Betrachtung von Zschäpes Persönlichkeit sei bislang ausgeblieben, sagt ihre Verteidigerin Sturm in ihrem Plädoyer. Doch auch ihr gelingt in ihrer Schlussforderung bislang keine. Aus dem Gericht von Wiebke Ramm

GYI_967602476
NSU-Prozess Zschäpe sucht den Blickkontakt

Plötzlich will sich die Angeklagte ihrem Altverteidiger Heer wieder annähern. Nach seinem dreitägigen Plädoyer ist sie ganz aus dem Häuschen. Aus dem Gericht von Wiebke Ramm

dpa_5F998A004AA65FAB
NSU-Prozess Plädoyer des ungeliebten Verteidigers macht Eindruck auf Zschäpe

Verteidiger Wolfgang Heer begründet detailliert, warum die 43-Jährige freizulassen sei. Beate Zschäpe wirkt angetan - statt ihren Anwalt wie üblich zu ignorieren. Aus dem Gericht von Wiebke Ramm

Unnamed Image - 1.3650114.1528275549
NSU-Prozess Reue, Trotz und Propaganda

Die mutmaßlichen Helfer des NSU verteidigen sich höchst unterschiedlich - mit teils bizarren Thesen. Von Annette Ramelsberger und Wiebke Ramm

32998A00747C67A4
NSU-Prozess Verteidiger fordert sofortige Freilassung Zschäpes

"Beate Zschäpe ist keine Terroristin. Sie ist keine Mörderin und keine Attentäterin", erklärt Verteidiger Wolfgang Heer im NSU-Prozess. Schuldig habe sie sich nur wegen einfacher Brandstiftung gemacht. Aus dem Gericht von Wiebke Ramm

dpa_5F997A00ECE3BC9F
SZ Espresso Nachrichten kompakt - die Übersicht für Eilige

… Zum Bericht von Wiebke Ramm Proteste an Grenze zum Gazastreifen erwartet. … Von Leila Al-Serori

41D7F7CD-00C8-48AD-A162-EEA605D8568F
NSU-Prozess Plädoyers für Zschäpe - gegen ihren Willen

Von heute an werden Wolfgang Heer, Wolfgang Stahl und Anja Sturm abschließend versuchen, die Hauptangeklagte vor der Höchststrafe zu bewahren - auch wenn Zschäpe die Verteidiger ablehnt und nicht mehr mit ihnen kommuniziert. Von Wiebke Ramm

dpa_5F994400E62C3BC8
NSU-Prozess Wohllebens Verteidiger greift Mitangeklagten an

Ralf Wohlleben soll die Waffe der NSU-Terroristen organisiert haben. Hat er nicht, sagt die Verteidigung - und fällt dann mit Attacken und polemischen Aussagen auf. Aus dem Gericht von Wiebke Ramm

dpa_5F995E004F4FF377
NSU-Prozess Wohllebens Anwälte nutzen das rechte Repertoire

Die Verteidiger des früheren NPD-Funktionärs Ralf Wohlleben fordern in ihrem Plädoyer den Freispruch ihres Mandanten. Und greifen gleichzeitig das Gericht frontal an. Aus dem Gericht von Annette Ramelsberger und Wiebke Ramm

dpa_5F9944004FBCEF6F
NSU-Prozess Anwälte wollen milde Strafe für NSU-Mitangeklagten

Holger G. traf die Untergetauchten immer wieder. Von den Morden und Bombenanschlägen will er nichts gewusst haben. Aus dem Gericht von Wiebke Ramm

NSU-Prozess Unerwartetes Bekenntnis

"Unser Mandant ist Nationalsozialist", sagt der Anwalt von André E. in seinem Plädoyer - und tut fast so, als müsse das als Verdienst gewertet werden. Von Annette Ramelsberger und Wiebke Ramm

dpa_5F9944006A21413E
André E. im NSU-Prozess "Unser Mandant ist Nationalsozialist"

Der Verteidiger von André E. nennt den Mitangeklagten im NSU-Prozess einen überzeugten Nationalsozialisten - und tut fast so, als müsse das als Verdienst gewertet werden. Aus dem Gericht von Annette Ramelsberger und Wiebke Ramm

dpa_5F99440027E96FFD
NSU-Prozess Verteidiger fordern Freispruch für Carsten S.

Carsten S. besorgte dem NSU die Mordwaffe, von den Absichten der rechtsradikalen Terrorgruppe will er nichts gewusst haben. Vor Gericht gibt er sich als geläutert und reuig. Aus dem Gericht von Anette Ramelsberger und Wiebke Ramm, München

dpa_5F9930001D2A603D
Plädoyers im NSU-Prozess "Sie hat aus ihrem Fehlverhalten gelernt"

Zschäpes Wahlverteidiger fordern maximal zehn Jahre Haft. Schließlich habe sie nur zuhause ausgeharrt, während ihre Männer mordeten. Aus dem Gericht von Annette Ramelsberger und Wiebke Ramm

dpa_5F991000E41EB739
Plädoyer im NSU-Prozess Verteidiger: Zschäpe an "keiner einzigen Mordtat" beteiligt

Die Hauptangeklagte im NSU-Prozess habe sich für den Weg in den Untergrund entschieden - für den Weg in den Terror entschied sie sich nicht, sagt ihr Anwalt vor Gericht. Aus dem Gericht von Wiebke Ramm

A5722CCD-40FA-4DC1-9171-894ABC474C6A
NSU-Prozess "Beate Zschäpe lügt und basta - das will die Bundesanwaltschaft glauben machen"

Punkt für Punkt geht Zschäpes Anwalt Hermann Borchert in seinem Plädoyer die Vorwürfe der Anklage durch: Alles daran sei absurd. Aus dem Gericht von Annette Ramelsberger und Wiebke Ramm

imago75435036h
SZ Espresso Der Tag kompakt - die Übersicht für Eilige

… Aus dem Gericht von Wiebke Ramm Wie die AfD den Bundestag spaltet. … Von Juri Auel

imago75435036h
NSU-Prozess Eine Anklage gegen die Ankläger

Im NSU-Prozess beginnt Zschäpe-Anwalt Borchert mit seinem Plädoyer. Er wirft der Bundesanwaltschaft vor, Entlastendes zu ignorieren - und von Verurteilungswillen getrieben zu sein. Aus dem Gericht von Wiebke Ramm

NSU-Prozess Mutmaßlicher NSU-Helfer geht in die Offensive

André E. wird Beihilfe zum versuchten Mord vorgeworfen. Nach fünf Jahren des Schweigens benennt er nun einen Zeugen. Den Richtern im NSU-Prozess könnte das neue Erkenntnisse liefern. Aus dem Gericht von Wiebke Ramm

329145637_0-7
SZ Espresso Britischer Außenminister Johnson tritt zurück, Merkel trifft Li, Höhlenrettung fortgesetzt

… Von Annette Ramelsberger und Wiebke Ramm Warum die Furcht vor Altersarmut übertrieben ist. … Von Lea Kramer

dpa_5F9930001D2A603D
SZ Espresso Nachrichten vom 26.04.2018: Der Tag kompakt - die Übersicht für Eilige

… Mehr aus dem Gericht von Annette Ramelsberger und Wiebke Ramm Meşale Tolu darf die Türkei weiterhin nicht … Von Lea Kramer

93880391
SZ Espresso Nachrichten kompakt - die Übersicht für Eilige

… Aus dem Gericht von Wiebke Ramm Elektromobilität gefährdet 75 000 Jobs in der deutschen Autoindustrie … Von Tobias Dirr

31D10F6B-1638-4C66-A26B-DFC540554F5C
SZ Espresso Der Tag kompakt: Nachrichten vom 03.07.2018

… Zwischendurch wirkt es, als wolle sie die Hinterbliebenen belehren, schreibt Wiebke Ramm. … Von Lea Kramer

dpa_5F991400DCD59F1C
NSU-Prozess Neuer Anwalt von André E. verheddert sich im eigenen Antragsdickicht

Mit Anträgen und der Ankündigung von Anträgen verhindert er den Beginn des Plädoyers der Zschäpe-Verteidiger. Richter Götzl wird laut, die Anklage spricht von "verwirrter Prozessdestruktion". Aus dem Gericht von Wiebke Ramm

robert.haas_robnsueins_12_20180313131802
NSU-Prozess Neuer Verteidiger fordert Unterbrechung

Nach fast fünf Prozessjahren sollen diesen Dienstag die Plädoyers der Anwälte von Beate Zschäpe beginnen. Der neue Wahlverteidiger des mutmaßlichen NSU-Helfers André E. will das in letzter Minute verhindern. Von Wiebke Ramm

dpa_148E6C00CC9009BD
NSU-Prozess Erfundenes NSU-Opfer: Anwalt wegen Betrugs angeklagt

Anwalt Ralph W. vertritt zwei Jahre lang ein Opfer des Nagelbombenanschlags in Köln, das nicht existiert. Und kassiert dafür mehr als 200 000 Euro. Von Wiebke Ramm

9E4A8DBF-81BE-40C0-9B3D-A7237655A3C9
NSU-Prozess Angeklagter scheitert mit Antrag auf dritten Verteidiger

André E. wollte den Szeneanwalt Björn Clemens aus Düsseldorf in sein Team holen. Eine Notwendigkeit dafür erschloss sich dem Richter aber nicht. Von Wiebke Ramm

Maxvorstadt Kinoabend zu den NSU-Morden

… Einführung wird nach einem Grußwort des BA-Vorsitzenden Christian Krimpmann (CSU) die SZ-Journalistin WiebkeRamm über den aktuellen Stand des laufenden NSU-Prozesses berichten. …

dpa_5F98AA00AA45A19C
SZ Espresso Diesel-Fahrverbote, Datenanalyse zum Bundestag, Wanka vs. AfD

… Aus dem Gericht von Wiebke Ramm 3 aus 24 - Meistempfohlen heute Morde an Journalisten darf Europa nicht … Von Juri Auel

89377330
NSU-Prozess Stahl, Heer und Sturm wollen Zschäpe nicht länger verteidigen

In der vergangenen Woche war der Prozess ausgefallen, weil zwei Verteidiger Zschäpes nicht anwesend waren. Die übrigen drei Anwälte fühlen sich nun überflüssig. Aus dem Gericht von Wiebke Ramm

48709814
NSU-Prozess Zwischen menschlicher Größe und menschlichem Abgrund

Die Frau eines NSU-Mordopfers verzeiht dem Angeklagten Carsten S., geht mit den Ermittlern aber hart ins Gericht. Das zeigt: In diesem Prozess ist alles möglich. Von Annette Ramelsberger und Wiebke Ramm

NSU-Prozess Anwalt will für Urteil Kreuz entfernen lassen

Das Kruzifix stelle für seinen muslimischen Mandanten eine unzumutbare Belastung dar. Dabei beruft sich der Nebenklageanwalt auf das Verfassungsgericht. Aus dem Gericht von Wiebke Ramm

dpa_5F98FA001C20C94E
SZ Espresso Nachrichten kompakt - die Übersicht für Eilige

… Von Wiebke Ramm Finanzminister Scholz lehnt Abschaffung von Hartz IV ab. … Von Tobias Dirr

dpa_5F988200575C10B1
NSU Mutmaßlicher NSU-Helfer lehnt Richter als befangen ab

Ralf Wohlleben wirft den Richtern vor, sich in ihrem Urteil gegen ihn längst festgelegt zu haben. Sein Ablehnungsantrag verzögert den Fortgang der Plädoyers auf unbestimmte Zeit. Aus dem Gericht von Wiebke Ramm

dpa_14970A00D9159578
NSU-Prozess Gericht lehnt neue Zeugenbefragungen zur NSU-Mordwaffe ab

Die Verteidiger des mutmaßlichen NSU-Helfers Wohlleben wollten ihren Mandanten von einem schweren Vorwurf entlasten. Doch Richter Götzl reichen die vorgebrachten Argumente nicht. Aus dem Gericht von Wiebke Ramm

dpa_1497180035FDC22A
Plädoyers Nebenklägerin im NSU-Prozess bricht mit Anwältin

Anders als einige Kollegen spricht die Juristin in ihrem Plädoyer nicht von "institutionellem Rassismus", sondern nur von "Ermittlungspannen" der Polizei. Ihre Mandantin, die Schwester eines NSU-Opfers, zieht ihre Nebenklage daraufhin zurück. Aus dem Gericht von Wiebke Ramm

55D5D846-503E-49A3-8992-255E057824AC
Orkan "Friederike" Eingesperrte Feuerwehrleute und Schneechaos im Norden

Wiebke Ramm Schneechaos im Norden Schneefall ist kein alltägliches Wetterphänomen im nördlichsten Teil … Von SZ-Autoren

968005-01-02
NSU-Prozess Das Leid hinter den Akten

Vor Gericht gibt der Sohn eines NSU-Opfers erstmals Einblick in sein Gefühlsleben. Und es steht unüberhörbar im Raum, weswegen Beate Zschäpe und ihre vier Mitangeklagten hier wirklich sitzen. Aus dem Gericht von Annette Ramelsberger und Wiebke Ramm

grafilu-SZM-NSU-04-weiss
Vor Gericht Das Protokoll des fünften Jahres im NSU-Prozess

SZplus Eines der größten Gerichtsverfahren der deutschen Nachkriegsgeschichte neigt sich dem Ende zu. Das "SZ-Magazin" hat auch das fünfte Jahr des NSU-Prozesses in Textform festgehalten. Von Annette Ramelsberger, Wiebke Ramm und Rainer Stadler, SZ-Magazin

dpa_14970A00D9159578
NSU "Sagen Sie umfassend und wahrheitsgemäß aus"

Ein Nebenklagevertreter fordert Zschäpe im NSU-Prozess direkt auf auszusagen. Ihm zufolge ist es möglich, dass die Angeklagte selbst auf eines der Opfer geschossen hat. Aus dem Gericht von Wiebke Ramm