bedeckt München 22°
  • Chronologisch
  • Relevanz
pass_pad2
Wirecard Catch me if you can

SZplus Jan Marsalek, Ex-Vorstand von Wirecard, wird weltweit gesucht. Ihn zu schnappen dürfte allerdings länger dauern. Denn der Wirecard-Mann hat Geld, Kontakte - und ist skrupellos genug. Von Christoph Giesen, Klaus Ott, Nicolas Richter, Jörg Schmitt, Jan Willmroth und Nils Wischmeyer

imago76592653h
SZ Espresso Nachrichten kompakt - die Übersicht für Eilige

… Von Klaus Ott, Nicolas Richter und Jörg Schmitt. … Von Xaver Bitz

imago_st_0702_14240001_0102010250
Finanzdienstleister Wirecard soll seit 2014 betrogen haben

Exklusiv Staatsanwälte gehen davon aus, dass der Konzern schon früh mit falschen Zahlen arbeitete. Aufsichtsbehörden und Prüfer ließen sich demnach ein halbes Jahrzehnt lang täuschen. Von Klaus Ott, Nicolas Richter und Jörg Schmitt

imago0095905106h
Wirecard Schillernd wie ein Pfau

SZplus Exklusiv Wirecard agierte bei der Expansion in Asien mit Millionenbeträgen, fragwürdigen Partnern und obskuren Firmenkonstrukten. Angesichts der dubiosen Umstände hegten Wirtschaftsprüfer sogar den Verdacht, Vorstand Jan Marsalek bereichere sich selbst. Von SZ-Autoren

imago0091016549h
Wirecard-Pleite Fälschungen, Fälschungen und noch mehr Fälschungen

SZplus Die Bilanzprüfer von EY vermuten, dass Wirecard schon 2018 riesige Umsätze erfunden hat. Alle Aufmerksamkeit richtet sich nun auf den flüchtigen Ex-Vorstand Jan Marsalek. Von Christoph Giesen, Klaus Ott, Nicolas Richter, Jörg Schmitt und Jan Willmroth

Wirecard_COO_JanMarsalek
Wirecard Wirecard-Vorstand Marsalek will sich nicht der Justiz stellen

Exklusiv Die Staatsanwaltschaft hatte in der vergangenen Woche einen Haftbefehl gegen Jan Marsalek erwirkt. Ihm werden mögliche Delikte im Zusammenhang mit dem Bilanzskandal bei Wirecard vorgeworfen. Von Georg Mascolo, Nicolas Richter und Jörg Schmitt

580AD029-7A8B-4372-8E6D-2365881BB9C3
Wirecard Das Kartenhaus

SZplus Wirecard hat eine sagenhafte Erfolgsgeschichte erzählt - und viele wollten sie glauben. Über Aufstieg und Fall einer Skandalfirma. Von Christoph Giesen, Klaus Ott, Nicolas Richter, Jörg Schmitt, Jan Willmroth und Nils Wischmeyer

Bankenaufsicht "Nicht effektiv genug, um so etwas zu verhindern"

Der Skandal um mutmaßlich erfundene Umsätze und Profite des Wirecard-Konzerns ist auch ein Debakel für die Finanzaufsicht und legt ein Kontrollversagen offen. Von j. Willmroth, n. Wischmeyer, K. Ott, N. Richter, Ch. giesen, J. Schmitt, Köln/Frankfurt

dpa_5FA1A6002BE1A850
Dax-Konzern Wirecards Substanz schmilzt vor aller Augen dahin

SZplus Der Zahlungsdienstleister räumt ein, dass es einen Großteil des Firmenvermögens gar nicht gibt. Nun stehen etliche Tatbestände im Raum, die mit hohen Strafen belegt sind. Von C. Giesen, K. Ott, N. Richter, J. Schmitt, J. Willmroth und N. Wischmeyer

imago0090894235h
Wirecard Deutsche Hybris

SZplus Meinung 1,9 Milliarden Euro abhandengekommen? Kann offenbar passieren. Wie schon bei VW haben bei Wirecard alle Kontrollen versagt - vom Aufsichtsrat über die Rechnungsprüfer bis hin zur Finanzaufsicht. Kommentar von Nicolas Richter

dpa_5FA1A40097AC0B25
SZ Espresso Nachrichten am Morgen - die Übersicht für Eilige

… Wie schon bei VW haben bei Wirecard alle Kontrollen versagt, kommentiert Nicolas Richter (SZ Plus). … Von Tobias Dirr

imago0101726420h
Dax-Konzern in der Krise Die dunklen Tunnel von Wirecard

Der Treuhänder, der für Wirecard 1,9 Milliarden Euro verwaltet haben soll, ist einst wegen fragwürdiger Geschäfte aus der philippinischen Regierung geflogen. Der Verbleib des Geldes ist weiterhin ungeklärt. Damit verdichten sich die Anzeichen für einen riesigen Betrug. Von SZ-Autoren

dpa_5FA1A600F792ADE0
Wirecard-Affäre Im Dickicht der Konten

SZplus Nach dem Skandal um fehlende 1,9 Milliarden Euro tritt Wirecard-Chef Braun zurück. Die Krise bedroht die Existenz des einstigen Börsenstars - und wirft unangenehme Fragen an Aufseher und Berater auf. Von Christoph Giesen, Klaus Ott, Nicolas Richter, Jörg Schmitt, Nils Wischmeyer

dpa_5FA1A200EF9AB979
SZ Espresso Nachrichten kompakt - die Übersicht für Eilige

… Von Christoph Giesen, Klaus Ott, Nicolas Richter, Jörg Schmitt und Nils Wischmeyer Schriftsteller Carlos … Von Xaver Bitz

laif-20870893-HighRes
Brasilien Das Schlammgrab

SZplus 259 Menschen sterben in einer giftigen Flut, als 2019 der Staudamm von Brumadinho bricht. Nun wird gegen TÜV Süd ermittelt, denn das Unternehmen hatte ihn als sicher eingestuft. Über das Ende vom Mythos der deutschen Gründlichkeit. Von Caspar Dohmen, Christoph Gurk, Klaus Ott, Benedikt Peters und Nicolas Richter

32A04C00BF917C5D
Luanda Leaks Ermittlungen wegen Millionenkredit für "die Prinzessin"

Exklusiv Über die staatliche KfW-Ipex-Bank gelangten rund 50 Millionen Euro an Isabel dos Santos, die Tochter des angolanischen Präsidenten. Der steht unter Korruptionsverdacht. Von Frederik Obermaier und Nicolas Richter

dpa_5FA18200DA4C7E8E
SZ Espresso Nachrichten kompakt - die Übersicht für Eilige

… Präsident Trump versuche nicht, das Land zu einen, kommentiert Nicolas Richter (SZ Plus), sondern versage … Von Philipp Saul

USA Erbarmungslos

SZplus Amerika ist zerrissen wie kaum jemals zuvor in der jüngeren Geschichte. Polizeibrutalität und Rassismus tragen dazu bei. Aber auch Präsident Trump schürt die Krise. Von Nicolas Richter

dpa_5FA18200DA4C7E8E
Unruhen in den USA Land in Flammen

SZplus Meinung In den USA entlädt sich nach dem gewaltsamen Tod des Afroamerikaners George Floyd eine jahrzehntelang angestaute Wut. Der Präsident versucht nicht, das Land zu einen. Er versagt in dieser Krise so, wie er schon in der Corona-Krise versagt hat. Kommentar von Nicolas Richter

2erCombo_4-3_neu
Belästigungs-Vorwürfe gegen Giscard d'Estaing "Träumen Sie süß"

Der WDR wirft dem französischen Ex-Staatspräsidenten Giscard d'Estaing vor, eine Mitarbeiterin sexuell belästigt zu haben. Sie hat Strafanzeige gegen den 94-Jährigen erstattet. Von Nadia Pantel und Nicolas Richter

SZ-Werkstatt Auf den Spuren des Virus

Investigativ-Reporter auf ungewohnter Mission: Statt Schurken jagen sie Corona hinterher, um zu ergründen, wie die Pandemie ins Land kam. SZ-Redakteur Nicolas Richter über eine ungewöhnliche Recherche mit überraschenden Einsichten.

imago98744169h
Corona in Altenheimen Die Brennpunkte der Pandemie

Exklusiv In Seniorenheimen wütet das Virus besonders heftig. Bis zu 20 Prozent der Bewohner sterben nach der Infektion. Der Mangel an Personal und Material wird offenbar. Und es beginnen die Schuldzuweisungen. Von Lena Kampf, Sebastian Pittelkow, Nicolas Richter und Katja Riedel

dpa_5FA0CA00B2C604D6
SZ Espresso Nachrichten kompakt - die Übersicht für Eilige

… Von Christoph Giesen, Klaus Ott und Nicolas Richter Die Überlebensfrage. … Von Philipp Saul

dpa_5FA10C005DA5030B
Mangel an Schutzkleidung Masken vom Staat

Exklusiv Der Bund will Millionen-Subventionen zahlen, um die heimische Produktion von Schutzmasken anzukurbeln. Doch bis dahin werden Monate vergehen. Und es gibt Zweifel, ob dies der richtige Weg ist. Von Markus Grill, Lena Kampf, Kristiana Ludwig, Klaus Ott und Nicolas Richter, Berlin/München

dpa_5FA10E008625F19E
SZ Espresso Nachrichten am Morgen - die Übersicht für Eilige

… einem staatlichen Hersteller von Schutzkleidung gesorgt, berichten Christoph Giesen, Klaus Ott und NicolasRichter. … Von Thomas Balbierer

Schutzausrüstung Merkels direkter Draht nach China

Ein Telefonat der Kanzlerin mit Chinas Staatschef Xi Jinping ermöglicht Deutschland Zugang zu einer Schutzmasken-Firma. Diese verspricht ein höheres Maß an Qualität und Liefersicherheit. Von Christoph Giesen, Klaus Ott und Nicolas Richter, München/Peking

dpa_5F9970000B997624
Coronavirus "Direkter Zugang" zu Schutzkleidung aus China

Ein Gespräch von Kanzlerin Merkel mit Chinas Präsident Xi soll dazu geführt haben, dass Deutschland umfassend beliefert werde. Von Christoph Giesen, Klaus Ott und Nicolas Richter

Berlin "Sicherer als in jedem Supermarkt"

Ein katholischer Freundeskreis will vor dem Berliner Verwaltungsgericht Gottesdienste in Zeiten der Corona-Krise erstreiten. Von Markus Grill, Georg Mascolo und Nicolas Richter, Berlin

32A10800E6DB5684
SZ Espresso Nachrichten kompakt - die Übersicht für Eilige

… Mehr dazu von Markus Grill, Georg Mascolo und Nicolas Richter Erstmals mehr Österreicher genesen als … Von Julia Hippert

dpa_5FA0EA00B1850CA7
Coronavirus Katholische Gemeinde in Berlin geht gegen Gottesdienst-Verbot vor

Exklusiv Die Gläubigen fordern: Für Kirchen sollten die gleichen Regeln gelten wie für Supermärkte. Das Verwaltungsgericht Berlin dürfte demnächst entscheiden. Am Samstag feierte die Gemeinde bereits Kommunion. Von Markus Grill und Georg Mascolo, Berlin, und Nicolas Richter, München

6061C3C4-A723-43AC-968C-D55659EEBC9E
Gesundheitssystem Tausende Ärzte und Pflegekräfte mit Coronavirus infiziert

Exklusiv Laut Robert-Koch-Institut haben sich in Deutschland bereits 2300 Ärzte und Pfleger angesteckt. Die Dunkelziffer dürfte deutlich höher liegen. Die Folgen für Schwerkranke könnten dramatisch sein. Von Dietrich Mittler, Martin Kaul, Antonius Kempmann, Reiko Pinkert und Nicolas Richter

imago88836658h
Demokratie "Selbst in Kriegszeiten werden die Grundrechte nicht angetastet"

SZplus Hans-Jürgen Papier war Präsident des Bundesverfassungsgerichts und zählt zu den bekanntesten deutschen Staatsrechtlern. Er sagt: Wenn sich die Einschränkungen über längere Zeit hinziehen, dann ist die Freiheit in Gefahr. Interview von Wolfgang Janisch und Nicolas Richter

dpa_5FA0FE0036BC7D82
Coronavirus Bund und Länder liefern sich Wettlauf um Schutzmasken

Exklusiv … Von Markus Grill, Lena Kampf, Kristiana Ludwig, Stefan Mayr, Klaus Ott, Nicolas Richter und Nils Wischmeyer … Von SZ-Autoren

Corona-Krise Wie lange noch?

Um den Kampf gegen das Coronavirus zu beschleunigen, fordert das Innenministerium mehr Tests. Ein Land im Stillstand - und wie es diese Zeit nutzen kann. Von Hanno Charisius, Georg Mascolo und Nicolas Richter

000_APH2003041140492
Seuchen Wäre die Pandemie vermeidbar gewesen?

SZplus Seit der Jahrtausendwende forderten Experten und die WHO immer wieder, dass Staaten sich gegen eine potenzielle Seuche wappnen. Passiert ist: erstaunlich wenig. Eine Chronologie des Weghörens. Von Georg Mascolo und Nicolas Richter

robert.haas_robumbenf_14_20200311144201
SZ Espresso Nachrichten am Morgen - die Übersicht für Eilige

… größtmögliche Erhöhung der Testkapazitäten in Deutschland, um schlimmere Folgen abzuwenden, berichten NicolasRichter, Georg Mascolo und Hanno Charisius. … Von Thomas Balbierer

robert.haas_robumbenf_14_20200311144201
Kampf gegen Pandemie Innenministerium dringt auf massive Ausweitung von Corona-Tests

Exklusiv Ein Strategiepapier nennt Südkorea als Vorbild und empfiehlt die größtmögliche Erhöhung der Testkapazitäten in Deutschland, um schlimmere Folgen abzuwenden. Von Hanno Charisius, Georg Mascolo und Nicolas Richter

2jlq2142
Einzelhandel Alles Drogerie oder was?

Die Regeln zur Ladenschließung haben skurrile Folgen für Mischbetriebe wie Müller Von Michael Kläsgen, Klaus Ott und Nicolas Richter

terror_verhaft
Rechtsextremismus Der Traum vom Krieg

SZplus Bei Kartoffelsalat und Bockwurst besprachen die Mitglieder der Terrorgruppe S. offenbar, wie man Deutschland in den Abgrund stürzen könnte. Von Wutbürgern, die zu Terroristen werden. Von Florian Flade, Lena Kampf, Georg Mascolo und Nicolas Richter

761329-01-02
Anhörung in London Julian Assange darf nicht ausgeliefert werden

Meinung Die Veröffentlichung heikler Enthüllungen darf nicht zum existenziellen Risiko werden. Mutige Richter müssen nun sagen, dass das US-Strafverfahren gegen Assange unheilbar infiziert ist - und die Meinungs- und Pressefreiheit bewahren. Kommentar von Nicolas Richter

Aus der Redaktion Auszeichnungen

… erhielt das Autorenteam der SZ aus Katharina Brunner, Lea Deuber, Felix Ebert, Frederik Obermaier, NicolasRichter und Vanessa Wormer den Journalistenpreis für Informatik an der Universität des Saarlandes für …

298693-01-02
Nach Dammbruch Staatsanwälte in Brasilien und Deutschland ermitteln gegen den TÜV Süd

Exklusiv Vor einem Jahr zerbarst in Brasilien ein Staudamm, die giftige Schlammlawine tötete vermutlich 270 Menschen. Die Spuren des Unfalls reichen bis nach Deutschland. Von Caspar Dohmen, Christoph Gurk, Klaus Ott und Nicolas Richter

Luanda Leaks Ermahnung aus Berlin

Nach Enthüllungen fordert die Bundesregierung die Bank KfW Ipex auf, Geschäfte gründlicher zu prüfen. Von Nicolas Richter, Andreas Spinrath und Jan Strozyk

Luanda Leaks Kartell der Verdränger

Das Beispiel Angola zeigt, was üblich ist im globalisierten Geschäft: Anwälte, Prüfer und Banker stehen bei windigen Geschäften hilfreich parat. Und hinterher will keiner etwas gewusst haben. Von Nicolas Richter

483585-01-02
Luanda Leaks Bundesregierung ermahnt KfW-Tochterbank wegen Darlehen für Isabel dos Santos

Exklusiv Die KfW Ipex-Bank hatte im Jahr 2015 ein Millionen-Darlehen gewährt, das der angolanischen Geschäftsfrau zugutekam. Gegen die Familie gab es damals schon Vorwürfe der Vetternwirtschaft. Von Nicolas Richter, Andreas Spinrath und Jan Strozyk

6164A5AF-A9CC-4345-8947-C70554AC128F
Internationales Investigativ-Projekt Sieben Fragen und Antworten zu den Luanda Leaks

Exklusiv Wer ist Isabel dos Santos? Woher stammt das Material? Und wie sind die Verbindungen nach Deutschland? Die wichtigsten Fakten zu den Enthüllungen über Angolas frühere Präsidentenfamilie. Von Nicolas Richter und Tobias Zick

525005-01-02
Vetternwirtschaft in Angola Der Mann hinter den "Luanda Leaks"

Rui Pinto soll die Quelle hinter den Enthüllungen über systematische Vetternwirtschaft in Angola sein. Der Portugiese war auch für die "Football Leaks" verantwortlich. Derzeit sitzt er in seiner Heimat in Untersuchungshaft. Von Nicolas Richter

dpa_5FA06200A7B32BE9
SZ Espresso Nachrichten kompakt - die Übersicht für Eilige

… Von Nicolas Richter und Tobias Zick Kanada verhängt Millionenstrafe gegen VW. … Von Anna Ernst

2020-01-10T131405Z_2120930696_RC21DE94G2CI_RTRMADP_5_ANGOLA-CORRUPTION
Luanda Leaks Angolas Staatsanwaltschaft ermittelt gegen Isabel Dos Santos

Die Tochter des früheren Präsidenten gerät nach den "Luanda Leaks"-Enthüllungen in Bedrängnis. Eine Bank, an der sie beteiligt war, kündigt die Geschäftsbeziehungen. Von Nicolas Richter und Tobias Zick

dasthema_logo_1400x1400
SZ-Podcast "Das Thema" Luanda Leaks: Die reichste Frau Afrikas

… Bernd Dörries, Nicolas Richter und Tobias Zick haben für die SZ an den sogenannten Luanda Leaks recherchiert … Bernd Dörries, Tobias Zick, Nicolas Richter, Laura Terberl