bedeckt München 31°

Wissenschaft - Rostock

Mehr als 300 Beiträge bei Langer Nacht der Wissenschaften

Direkt aus dem dpa-Newskanal

Rostock (dpa/mv) - Mit mehr als 300 Beiträgen wartet die 16. Lange Nacht der Wissenschaften am Donnerstag in Rostock auf. Um den 600. Geburtstag der Universität zu feiern, sind alle Veranstaltungen kostenfrei. Die Veranstalter erwarten an den sechs Schwerpunktstandorten rund 6000 Besucher. Es ist den Angaben zufolge das größte "Public-Science-Event" in Mecklenburg-Vorpommern.

Neben den Fakultäten und Instituten der Universität beteiligen sich die Partner in den Max-Planck-, Leibniz-, Fraunhofer- oder Bundesinstituten der Stadt, wie Schareck sagte. Dazu komme in diesem Jahr die Kunsthalle mit ihrer Sonderschau zur Wissenschaft. Im Stadthafen mit der Hochschule für Musik und Theater HMT, dem Neubau des Internationalen Medizinunternehmens "Centogene" und dem Foyer von AIDA Cruises als Wissenspier gebe es ebenfalls ein spannungsreiches Angebot.