bedeckt München

Wissenschaft - Hannover

Neue Gondel in "Einstein-Elevator" erlaubt Experimente

Direkt aus dem dpa-Newskanal

Hannover (dpa/lni) - Mit einer neuen Gondel wollen Forscher der Leibniz Universität Hannover in einem 40 Meter hohen Fallturm bei Schwerelosigkeit experimentieren. Die Gondel im "Einstein-Elevator" soll nach Angaben der Universität zunächst nach oben geschossen werden und dann fallen. In freiem Fall wird dann für vier Sekunden die Schwerelosigkeit erreicht. Die vier Meter hohe Gondel wurde am Donnerstag mit einem Kran hochgehievt. Disziplinen wie Physik, Humanmedizin und Weltraumtechnik wollen den Turm demnächst für Experimente nutzen. Bis zu hundert davon sollen pro Tag stattfinden. Weltweit gibt es nur wenige solcher Forschungstürme.