Sie haben Ihren Adblocker auf unserer Seite aktiviert. Bitte deaktivieren Sie diesen für SZ.de! mehr zum Thema

bedeckt München 13°

Technik

Videocodec HEVC in Windows nachinstallieren

Direkt aus dem dpa-Newskanal

Berlin (dpa/tmn) - Windows-10-Nutzer sollten nach dem sogenannten Fall Creators Update den wichtigen Videocodec HEVC manuell nachinstallieren. Anderenfalls kann es sein, dass beim Abspielen bestimmter Videos oder beim Start von Streamingdiensten der Bildschirm schwarz bleibt.

Denn im Gegensatz zu den vorangegangenen Windows-10-Versionen liefert Microsoft den Codec nun nicht mehr mit. Die Installation der nötigen HEVC Video Extension ist aber einfach und kostenlos über den Microsoft Store möglich.

Nach dem Fall Creators Update trägt die Windows-Installation die Versionsnummer 1709 und die sogenannte Build-Nummer 16299. Die Build-Nummer wird angezeigt, wenn man Windows- und R-Taste gleichzeitig drückt, in das Ausführen-Feld "winver" (ohne Anführung) eingibt und dann "OK" klickt.