bedeckt München 10°

Raumfahrt

Japanische Raumsonde "Hayabusa2" landet auf Asteroiden

Direkt aus dem dpa-Newskanal

Tokio (dpa) - Die japanische Raumsonde "Hayabusa2" ist in rund 300 Millionen Kilometern Entfernung von der Erde auf dem Asteroiden Ryugu gelandet. Die unbemannte Sonde habe Daten gesendet, teilte die japanische Raumfahrtbehörde Jaxa am Morgen mit. "Hayabusa2" soll Material von der Oberfläche einsammeln. Ende des nächsten Jahres soll die Sonde dann zur Erde zurückkehren. Ihr Vorgänger-Modell hatte bereits 2010 weltweit erstmals Bodenproben eines Asteroiden zur Erde gebracht. Die Forscher wollen mit der Mission den Ursprüngen des Sonnensystems auf die Spur kommen.