bedeckt München 31°

Naturschutz - Erfurt

Erfurter Kinder tragen Kröten über die Straße

Direkt aus dem dpa-Newskanal

Erfurt (dpa/th) - Erfurter Kita-Kinder haben gemeinsam mit Thüringens Umweltministerin Anja Siegesmund (Grüne) Kröten sicher in ihr Laichgebiet gebracht. Bei dem Einsatz am Montag haben Jungen und Mädchen der Kindertagesstätte "Liliput" Im Stadtteil Windischholzhausen die Tiere, die an einem Amphibienzaun in Eimer gefallen waren, über die Straße getragen, wie das Umwelt- und Naturschutzamt der Kommune mitteilte. "Die Kinder hatten sichtlich Freude, den kleinen Tieren zu helfen, damit diese gefahrlos zu ihrem Teich kommen", hieß es. Nebenbei hätten sie zudem gelernt, was es heißt, Verantwortung für die Umwelt und den Schutz der Natur zu übernehmen.

"Wir freuen uns, dass die Schutzmaßnahmen für die Amphibien funktionieren und sich der immense Aufwand jedes Jahr lohnt", sagte Umweltamtsleiter Jörg Lummitsch. Im vergangenen Jahr seien allein in Windischholzhausen 1000 Tiere gerettet worden.

Die Stadt Erfurt betreut eigenen Angaben zufolge jedes Jahr insgesamt über zweieinhalb Kilometer Amphibienschutzzäune. Davon werden etwa 1000 Meter im Frühjahr auf- und wieder abgebaut. Je nach Wetterlage müssen die Eimer an den mobilen Zaunanlagen über drei bis vier Wochen lang jeden Tag zweimal kontrolliert werden.