bedeckt München

Geschichte - Weimar

Rund 7700 Besucher bei Woche der Demokratie

Direkt aus dem dpa-Newskanal

Weimar (dpa/th) - Die am Sonntag zu Ende gegangene Woche der Demokratie hatte nach Angaben des Deutschen Nationaltheaters Weimar (DNT) rund 7700 Besucher. "Das war gewaltig", sagte Intendant Hasko Weber am Montag. Das DNT hatte für das zehntägige Festival mit Aufführungen, offenen Diskussionsformaten, Konzerten und Symposien die Weimarer Verfassung zum Anlass genommen. Das Regelwerk hatte die Nationalversammlung nach Ende des Ersten Weltkriegs und des Kaiserreichs vor 100 Jahren im DNT Deutschlands erarbeitet.

"Die Woche fand großen Widerhall in der Stadt - natürlich waren die Menschen durch das Jubiläum der Reichsverfassung auch besonders sensibilisiert, aber wir haben den Bogen zum Demokratieverständnis heute geschlagen", erklärte Weber. In die Woche der Demokratie war auch der große Festakt mit vielen prominenten Politikern zum ersten Zusammentreten der verfassungsgebenden Nationalversammlung am 6. Februar 1919 eingebettet. "Wir haben damit eine besondere Stimmung erzeugt", meinte Weber.