Sie haben Ihren Adblocker auf unserer Seite aktiviert. Bitte deaktivieren Sie diesen für SZ.de! mehr zum Thema

bedeckt München 20°

Geschichte - Erfurt

Ramelow startet Themenjahr zum "Aufbruch in die Moderne"

Direkt aus dem dpa-Newskanal

Erfurt (dpa/th) - Thüringen stellt die Industrialisierung und damit verbundene soziale Bewegungen in den Fokus seines Kulturthemenjahres. "Ein Zentrum der Industrialisierung war der mitteldeutsche Raum", sagte Ministerpräsident Bodo Ramelow (Linke) am Freitag zur Eröffnung in Erfurt. In fast jedem Ort des Landes seien bis heute Spuren und Zeugnisse davon zu entdecken. Das Jahr steht unter dem Motto "Thüringens Aufbruch in die Moderne". Rund 90 Orte mit Museen und Denkmälern wollen sich beteiligen. Die Leitausstellung öffnet am 6. Juni in Pößneck (Saale-Orla-Kreis). Das Land unterstützt die Schau nach früheren Angaben mit 400 000 Euro.