Sie haben Ihren Adblocker auf unserer Seite aktiviert. Bitte deaktivieren Sie diesen für SZ.de! mehr zum Thema

bedeckt München 23°

Geschichte - Cloppenburg

Wände von alter Dorfdisco fahren ins Museum

Direkt aus dem dpa-Newskanal

Harpstedt (dpa/lni) - Außergewöhnlicher Schwertransport ins Museum: Eine alte Dorfdiskothek ist von Harpstedt ins Museumsdorf Cloppenburg umgezogen. Tieflader transportierten am Montag die ersten drei der viele Tonnen schweren Teile die rund 40 Kilometer durch die Kreise Oldenburg und Cloppenburg. Eine Spezialfirma hatte zuvor die Fassade der Disco "Zum Sonnenstein" in acht Teile zerschnitten.

"Das sind schon ordentliche Brocken", sagte Projektleiterin Victoria Biesterfeld. Eins der größten Teile sei etwa 15 Meter lang. Zusammen würden die acht Stücke 73 Tonnen wiegen. Am Dienstag sollte der Umzug beendet sein. Experten wollten danach sofort mit dem Aufbau im Freilichtmuseum beginnen. Das Richtfest ist für Ende November geplant.

Forscher wollen die alte Disco, die bis in die 2000er Jahre betrieben wurde, samt Tanzfläche, DJ-Pult, Lichtanlage und Möbeln wieder aufbauen - als Zeugnis für die Jugend- und Freizeitkultur in der Nachkriegszeit. Besucher sollen sie im kommenden Jahr im Museumsdorf besichtigen und dort auch bei Veranstaltungen wieder tanzen können. Neben dem etwa eine Millionen Euro teuren Projekt sollen künftig auch andere Gebäude aus der Nachkriegszeit im Museumsdorf entstehen. Geplant sind unter anderem auch ein Friseursalon und ein Lebensmittelgeschäft.