bedeckt München

Forschung - Berlin

Thüringer Nachwuchsforscher ausgezeichnet

Direkt aus dem dpa-Newskanal

Berlin/Jena (dpa/th) - Zwei Thüringer haben einen Wettbewerb für Nachwuchsforscher gewonnen. Ausgezeichnet wurden Sebastian Spange vom Innovent e.V. aus Jena und Gregor Böhm vom Forschungszentrum für Medizintechnik und Biotechnologie (fzmb GmbH) in Bad Langensalza, wie der Verband Innovativer Unternehmen (VIU) am Donnerstag zur Verleihung in Berlin mitteilte. Der 35 Jahre alte Spange, der aus Erfurt stamme, bekomme die Auszeichnung für die Entwicklung einer antibakteriellen Beschichtung von Wundauflagen.

Der aus Mühlhausen stammende Böhm wurde für die Entwicklung eines Schnelltests zur Bestimmung von lebenden Keimen in Lebensmitteln geehrt. Dank der Lösung des 29-Jährigen könnten innerhalb weniger Sekunden Daten zur Keimzahl in einer Lebensmittelprobe gewonnen werden. Ein dritter Platz ging an einen Forscher aus Chemnitz.

Die Preise wurden im Rahmen des Kongresses "Innovation im Mittelstand - wie Transfer gelingt" vergeben. Der Wettbewerb ist nach Angaben des Verbandes mit insgesamt 5000 Euro dotiert.

Der Verband Innovativer Unternehmen wurde 1992 gegründet. Er hat nach eigenen Angaben das Ziel, die Industrieforschung und die effiziente Markteinführung von Innovationen im industriellen Mittelstand zu stärken.