bedeckt München 32°

Wirtschaftspolitik

Merz verteidigt Kretschmer und fordert Verständnis für Osten

Direkt aus dem dpa-Newskanal

Berlin (dpa) - Der CDU-Politiker Friedrich Merz hat mehr Verständnis im Westen für die Belange der ostdeutschen Bundesländer angemahnt. "Es herrscht dort zumindest das Gefühl, dass die Stimme des Ostens im Rest der Republik nicht genügend gehört wird, und vielleicht sprechen wir in der Tat nicht genug miteinander", sagte Merz der "Bild am Sonntag". Als ein Beispiel nannte der frühere Unionsfraktionschef die Debatte um den sächsischen Ministerpräsidenten Michael Kretschmer, der ein Ende der Sanktionen gegen Russland gefordert hatte.