bedeckt München 10°

Wirtschaftspolitik - Erfurt

Land zahlt dreistelligen Millionenbetrag für Firmenprojekte

Direkt aus dem dpa-Newskanal

Erfurt (dpa/th) - Thüringen hat im vergangenen Jahr staatliche Finanzspritzen für 152 Investitionsprojekte von Unternehmen gezahlt. Dabei sei es in 22 Fällen um Neuansiedlungen im Freistaat gegangen, in 130 Fällen um die Erweiterung vorhandener Produktionsstätten, teilte das Wirtschaftsministerium auf Anfrage mit. Die staatliche Förderung habe dazu beigetragen, dass Unternehmen insgesamt mehr als eine halbe Milliarde Euro investieren und knapp 500 neue Dauerarbeitsplätze schaffen. Dafür seien Fördermittel in Höhe von rund 111 Millionen Euro geflossen.

Nach Einschätzung von Wirtschaftsminister Wolfgang Tiefensee (SPD) ist die Investitionsbereitschaft in der Thüringer Industrie trotz gestiegener konjunktureller Unsicherheiten ungebrochen. Derzeit würden dem Ministerium erneut etwa 150 Förderanträge vorliegen.