bedeckt München 13°

Weltwirtschaft

Oxfam: Tiefer Graben zwischen Arm und Reich

Direkt aus dem dpa-Newskanal

Davos (dpa) - Die Kluft zwischen Arm und Reich in der Welt hat laut der Organisation Oxfam im vergangenen Jahr gefährlich zugenommen. Das Vermögen der Milliardäre sei um durchschnittlich 2,5 Milliarden US-Dollar pro Tag gestiegen - ein Plus von 12 Prozent zum Vorjahr. Gleichzeitig habe die ärmere Hälfte der Weltbevölkerung 11 Prozent - 500 Millionen Dollar pro Tag - verloren. Zu diesem Ergebnis kommt Oxfam in seinem Ungleichheitsbericht. Auch in Deutschland habe sich die Lage nicht verbessert. Nötig seien ein höherer Mindestlohn sowie eine stärkere Belastung von Vermögenden, Konzernen und Erbschaften.