bedeckt München 29°

Verkehr - Wiesbaden

Zahl der schweren Verkehrsunfälle zurückgegangen

Direkt aus dem dpa-Newskanal

Wiesbaden (dpa/lhe) - Weniger Verletzte, weniger Tote: In Hessen hat es von Januar bis April 2019 deutlich weniger Verkehrsunfälle mit Personenschaden gegeben als im gleichen Zeitraum im Vorjahr. Minus 520 beziehungsweise 8,5 Prozent, wie das Statistische Landesamt am Montag mitteilte. Bei den insgesamt 5581 Unfällen mit Personenschaden verletzten sich 7486 (2018: 8279) Menschen - laut Statistiker der niedrigste Wert der letzten 35 Jahre. 60 (71) Menschen kamen ums Leben.

Besonders deutlich war der Rückgang im April: 15,8 Prozent Unfälle mit Personenschaden weniger als im April 2018. Ebenfalls zurück gingen die Zahl der Leichtverletzten (2018: 2052, 2019: 1758), der Schwerverletzten (2018: 432, 2019: 317) und der tödlich Verunglückten (2018: 23, 2019: 15).