bedeckt München 33°

Verkehr - Stuttgart

Radler fordern bei Sternfahrt mehr Platz für Fahrräder

Direkt aus dem dpa-Newskanal

Stuttgart (dpa/lsw) - Um ihrer Forderung nach besseren Bedingungen auf den Straßen Nachdruck zu verleihen, sind zahlreiche Radfahrer am Sonntag aus allen Himmelsrichtungen nach Stuttgart gefahren. Unter dem Motto #MehrPlatzFürsRad fuhren sieben Gruppen aus Leinfelden-Echterdingen, Göppingen, Schorndorf, Backnang, Marbach, Weil der Stadt und Herrenberg auf gesperrten Straßen bis in die Innenstadt. Die Polizei eskortierte die Radler in die Landeshauptstadt, wo diese sich auf dem Schlossplatz trafen. Die Veranstalter sprachen von etwa 3000 Teilnehmern, darunter auch viele Politiker aus den umliegenden Startorten.

Der Allgemeine Deutsche Fahrrad-Club (ADFC) organisiert die Radsternfahrt in Baden-Württemberg seit 2013. "Wir wollen mit der Radsternfahrt zeigen, wie sich das Radfahren in der Region auch anfühlen kann", hatte Gudrun Zühlke, Vorsitzende des ADFC Baden-Württemberg, vorab gesagt. Die Aktion solle auch zeigen, wie nachhaltige Mobilität in lebenswerten Städten aussehen könne. In den vergangenen Jahren hatten sich bis zu 7000 Fahrradfahrer für die Aktion in den Sattel geschwungen.