bedeckt München 23°

Verkehr - Kassel

Radfahrer nach mutmaßlichen Schüssen gestürzt

Direkt aus dem dpa-Newskanal

Kassel (dpa/lhe) - Ein Fahrradfahrer ist in Kassel vermutlich mit einer Soft-Air-Pistole beschossen worden und deshalb gestürzt. Er meldete sich am Donnerstagabend bei der Polizei, um Anzeige zu erstatten, wie die Polizei am Freitag mitteilte. Der Mann gab an, auf einem Radweg unterwegs gewesen zu sein, als er von den Kugeln einer Soft-Air-Pistole im Gesicht getroffen worden und daraufhin gestürzt sei. Dabei zog er sich Schürfwunden zu. Die Polizei untersuchte nach eigenen Angaben den Tatort und fand einige Plastikkügelchen, mit denen eine Soft-Air-Waffe geladen wird.

Bisher liegen der Polizei keine Hinweise auf den oder die Täter vor. Die Beamten ermitteln nun wegen gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr, Körperverletzung und Verstoßes gegen das Waffengesetz.