bedeckt München 27°

Verkehr - Hamburg

Wegen U3-Sperrung: Hochbahn empfiehlt Schlager-Fans U2

Direkt aus dem dpa-Newskanal

Hamburg (dpa/lno) - Den rund 400 000 erwarteten Besuchern des Schlager-Move in Hamburg empfiehlt die Hamburger Hochbahn in diesem Jahr eine etwas andere Anreise: Weil es wegen der U3-Sperrung zwischen Baumwall und St. Pauli zu Beeinträchtigungen kommen könne, sollten die Schlager-Fans die U2-Haltestelle Messehallen nutzen. Sie sei nur wenige hundert Meter vom Heiligengeistfeld, dem Startpunkt der Musik-Trucks, entfernt, teilte der U-Bahn-Betreiber am Mittwoch mit. Zum Beispiel könne am Schlump, am Berliner Tor, am Jungfernstieg oder Hauptbahnhof auf die U2 umgestiegen werden. Außerdem ist es möglich, mit der S-Bahn bis zu den Haltestellen Landungsbrücken oder Reeperbahn zu fahren.

Dagegen ist die U3-Haltestelle Landungsbrücken wegen Sanierung und barrierefreiem Ausbau gesperrt. Dadurch sind die U3-Haltestellen St. Pauli und Baumwall derzeit Endhaltestellen. Sollten sie während des Schlagermoves überlastet sein, könnten sie aus Sicherheitsgründen zeitweilig gesperrt werden, kündigte die Hochbahn an. Dann enden die Fahrten am Rödingsmarkt beziehungsweise an der Feldstraße.