bedeckt München

Verkehr - Hamburg

Neue U-Bahn-Station Elbbrücken eröffnet

Direkt aus dem dpa-Newskanal

Hamburg (dpa/lno) - Nach fünf Jahren Bauzeit ist in Hamburg die neue U-Bahnstation Elbbrücken eröffnet worden. Die Station ist Endhaltestelle der Linie U4. Bürgermeister Peter Tschentscher (SPD) gab am Donnerstag das 1,3 Kilometer lange Teilstück von der Station "Hafencity Universität" bis "Elbbrücken" frei. Die Hafencity werde nun auch im Osten an das Hamburger Schnellbahnsystem angeschlossen. Der neue Umsteigepunkt an den Elbbrücken werde den Hauptbahnhof entlasten, sagte Tschentscher laut einer Pressemitteilung.

Jedoch konnte der S-Bahn-Halt für die S3 und S31 nicht - wie ursprünglich erwartet - gleichzeitig in Betrieb genommen werden. Die Umsteigestation wird nach Angaben der Deutschen Bahn erst im nächsten Jahr fertig. Von der U-Bahnstation führt bereits eine 65 Meter lange Fußgängerbrücke ("Skywalk") zur künftigen S-Bahnstation. Von Heute bis Sonntag können Fahrgäste auf der U4 zwischen Jungfernstieg und Elbbrücken gratis fahren. Jeweils zwischen 17.00 und 21.00 Uhr gibt es eine Lichtshow.

Die Hochbahn erwartet, dass künftig bis zu 18 000 Fahrgäste täglich den Umsteigeknoten am östlichen Rand der Hafencity nutzen werden. Veranschlagt waren für den U4-Weiterbau rund 178 Millionen Euro, die Endsumme soll nach Hochbahn-Angaben bei 145 Millionen Euro liegen.