bedeckt München 23°

Verkehr - Göttingen

Polizei zieht viele betrunkene Lkw-Fahrer aus dem Verkehr

Direkt aus dem dpa-Newskanal

Göttingen/Hildesheim (dpa/lni) - Bei Alkohol-Kontrollen auf Parkplätzen an der A7 in Südniedersachsen hat die Polizei 20 betrunkenen Lkw-Fahrern die Weiterfahrt verboten. Die Lasterfahrer hätten jeweils mehr als 0,5 Promille Alkohol im Blut gehabt, teilte eine Sprecherin am Montag mit. Weitere 15 Fahrer hatten ebenfalls Alkohol konsumiert. Sie lagen aber unter dem Grenzwert von 0,5 Promille. Trauriger Spitzenreiter war ein 39 Jahre alter Mann, der seine Fahrt eigentlich trotz 3,02 Promille fortsetzen wollte. Die Polizei hatte am Sonntagabend auf Parkplätzen und Raststätten an der A7 zwischen Göttingen und Hildesheim insgesamt 223 Fahrer kontrolliert. Die Trucker warteten dort auf das Ende des Sonntagsfahrverbots um 22 Uhr.