bedeckt München 31°

Verkehr - Frankfurt am Main

Mitarbeiter der Hessenbahn bekommen mehr Geld

Direkt aus dem dpa-Newskanal

Frankfurt (dpa/lhe) - Die Angestellten der Hessischen Landesbahn können sich über Gehaltserhöhungen und Anpassungen an die Tarife der Deutschen Bahn freuen. Der am Freitag von der Tarifkommission angenommene Vertrag sieht eine dreistufige Entgelterhöhung bis Februar 2021 vor, wie die Gewerkschaft Deutscher Lokomotivführer (GDL) mitteilte. "Dieser Tarifabschluss ist wegweisend. Es geht um den Wert der Arbeit der Lokomotivführer, Zugbegleiter und Disponenten der Hessischen Landesbahn", sagte GDL-Chef Claus Weselsky.

Insgesamt werde der Lohn innerhalb der 26-monatigen Vertragslaufzeit je nach Berufsgruppe um acht bis zwölf Prozent erhöht. Noch im Mai sollen die Beschäftigten eine Zahlung von 500 Euro für das erste Halbjahr 2019 erhalten. Ab 1.Juli bekämen die Lokführer das gleiche Gehalt wie die Lokführer der Deutschen Bahn. Die Zugbegleiter und Planer erhielten dann 95 Prozent des Gehalts ihrer Kollegen bei der Bahn. Die Tarifverhandlungen wurden zwischen der GDL, der Hessischen Landesbahn AG und der Hessenbahn GmbH geführt.