bedeckt München 33°

Verkehr - Düsseldorf

2500 Autofahrer bei Kontrolltag gegen Ablenkung erwischt

Direkt aus dem dpa-Newskanal

Düsseldorf (dpa/lnw) - Mit dem Handy oder einem anderen Gerät am Steuer: Rund 2500 Autofahrer sind von der Polizei in Nordrhein-Westfalen am Mittwoch bei einer landesweiten Kontrollaktion erwischt worden. Zudem seien mehr als 250 Lastwagenfahrer und 155 Radfahrer bei ähnlichen Verstößen ertappt worden, teilte das Innenministerium am Donnerstag mit.

Eine Autofahrerin in Heinsberg zeigte sich demnach besonders unbelehrbar. Sie sei von der Polizei angehalten worden, weil sie am Steuer telefonierte - nur um nach Verlassen der Kontrollstelle sofort während der Fahrt erneut zu telefonieren. Diesmal habe sie den doppelten Bußgeldsatz zahlen müssen, da von einer Tat mit Vorsatz auszugehen sei, hieß es.

Bei der Kontrollaktion waren nach Angaben des Ministeriums am Mittwoch mehr als 2700 Beamte im Einsatz. 24 279 Verkehrsteilnehmer wurden überprüft. Vielerorts hielten Beamte in Zivil Ausschau nach Autofahrern, die am Steuer mit dem Handy telefonieren, oder sogar Textnachrichten tippen oder lesen. Die Zahl der Verkehrsunfälle durch Ablenkung steigt seit Jahren stark an.