bedeckt München 31°

Verkehr - Dessau-Roßlau

Bundespolizei holt Hobbyfotografen von den Gleisen

Direkt aus dem dpa-Newskanal

Dessau-Roßlau (dpa/sa) - Für sein Hobby, das Fotografieren von Loks, hat sich am Dessauer Hauptbahnhof ein 54-Jähriger in Lebensgefahr begeben. Der Mann war am Dienstagnachmittag dabei beobachtet worden, wie er mehrere Bahngleise überquerte und sich länger in den Gleisen aufhielt, wie die Bundespolizei am Mittwoch in Magdeburg mitteilte. Beamte stellten den Hobbyfotografen und brachten ihn aus dem Gefahrenbereich. Er muss mit einer Ordnungswidrigkeitsanzeige rechnen.

Die Bundespolizei wies wiederholt auf die Gefahren hin, die von herannahenden Zügen und Oberleitungen ausgehen. Die Züge kämen fast lautlos und könnten je nach Windrichtung erst sehr spät wahrgenommen werden. Die Bremswege seien lang.