bedeckt München 23°

Verkehr - Berlin

Zugverkehr nach Fund einer verdächtigen Tasche unterbrochen

Direkt aus dem dpa-Newskanal

Berlin (dpa/bb) - Wegen einer verdächtigen Tasche auf einem Bahnsteig am Bahnhof Alexanderplatz ist der Zugverkehr in Berlin am Samstagnachmittag vorübergehend unterbrochen worden. Der Inhalt der Tasche stellte sich jedoch als harmlos heraus, teilte die Bundespolizei auf Twitter mit. Betroffen waren demnach der Fernverkehr sowie die S-Bahn. Das Bahnhofsgebäude war während des Einsatzes teilweise geräumt worden. Die Sperrung dauerte etwa eine Stunde an, gegen 14.30 Uhr beendete die Bundespolizei ihren Einsatz.